Skidata setzt auf kreative Köpfe

Die Skidata hat heuer das Innovationsnetzwerk um die Commend International GmbH erweitert.
  • Die Skidata hat heuer das Innovationsnetzwerk um die Commend International GmbH erweitert.
  • Foto: Skidata
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

GRÖDIG (buk). Erfahrene Spezialisten, kreative Querdenker und inspirierende Newcomer sind beim dritten Skidata-Innovathon gefragt. Dabei entwickeln sie praxisnahe Anwendungen für die digitale Zukunft des Unternehmens. Erlaubt ist alles – außer konventionellen Ideen. Die mögliche Palette reicht dabei von "Big Data" über "Virtual Reality" bis hin zu "Artificial Intelligence". Wichtig ist, dass die mehr als zehn international besetzten Teams dafür vom Tagesgeschäft losgelöst werden, um gemeinsam Neues zu schaffen.

"Eigene Mitarbeiter-Dynamik"

"Wir haben Mitarbeiter mit vielen kreativen Ideen und ausgeprägtem Pioniergeist", ist Wolfgang Titze, Head of Software Development Salzburg, überzeugt. "Mit dem Innovathon wollen wir ihnen die Möglichkeiten geben, diese Innovationskraft in einer inspirierenden Thinktank-Atmosphäre und in interdisziplinären Teams zu entwickeln und umzusetzen." Hintergrund ist, dass die digitale Welt häufig nach dem "bottom-up"-Prinzip funktioniere: Mitarbeiter, die in den Gestaltungsprozess eingebunden werden, schaffen häufig eine eigene Dynamik und eine starke Kultur, was die Kompetenzen für den technischen Fortschritt stärke.

Wachsende Teilnehmerzahl

Seit der Gründung vor drei Jahren ist die Teilnehmerzahl stetig gewachsen. Erstmals dabei ist heuer die Commend International GmbH. Beim Innovathon arbeiten die Teilnehmer in Teams mit jeweils drei bis vier Personen eng zusammen, was auch zur "wertvollen sozialen Komponente des Events" beitragen soll. "Das Beste ist, dass Ideen zum Leben erweckt werden, mit denen wir die Zukunft des gesamten Unternehmens mitgestalten können", sagt US-Teilnehmer Jeff.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen