05.07.2016, 18:48 Uhr

Am bayrischen Hintersee

Am grünen Hintersee
Berchtesgaden (Deutschland): Hintersee | Ein Spaziergang am bayrischen Hintersee und dem angrenzenden Zauberwald, diesem malerischen Flecken in Bayern, der vor etwa 3500 Jahren durch einen Felssturz, ausgelöst durch verwittertes Kalkgestein am Hochkalter entstanden ist.
Bei dieser Naturkatastrophe lösten sich zwischen Schärtenspitze und Steinberg Felsbrocken, die 1300 Meter in die Tiefe stürzten, den Klausbach blockierten und ihn zum Hintersee aufstauten. Das Wasser suchte sich talwärts seinen Weg und liess mit den Jahren eine wunderschöne Märchenlandschaft entstehen, die wir heute geniessen können. Hier schlängeln sich romantische Wege zwischen hohen Bäumen und schroffen Felsen und man hört das Rauschen des glasklaren Klausbaches.
Am Hintersee liegen noch hohe Felsblöcke im seichten Wasser in Ufernähe, teilweise bewachsen von einzelnen Fichten, die offensichtlich ohne Erde auskommen.
3
3
2
3
2 4
2
2
2
3
3
4
2
2 3
3
3
3
3 4
3
2
2 3
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentareausblenden
49.483
Julia Mang aus Horn | 05.07.2016 | 18:53   Melden
18.031
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 05.07.2016 | 19:23   Melden
4.873
Silvia Jörg aus Salzburg Stadt | 05.07.2016 | 19:50   Melden
81.703
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 05.07.2016 | 20:24   Melden
31.134
Karl Vidoni aus Innsbruck | 06.07.2016 | 12:26   Melden
11.695
Gerhard Cammerlander aus Innsbruck | 07.07.2016 | 19:47   Melden
39.390
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 14.07.2016 | 13:37   Melden
8.285
Eduard Führer aus Güssing | 21.07.2016 | 13:23   Melden
25.783
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 04.01.2017 | 15:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.