11.12.2017, 10:00 Uhr

Besonderes zur Stillen Zeit in Grödig

Kinderbackstube: M. Reitinger, Zoja, Silvia Schweinöster.
Der St. Leonharder Adventmarkt bietet in angenehmer Atmosphäre einzigartige Produkte an.
GRÖDIG (schw). "Bereits seit zehn Jahren gibt es bei uns die Kinder-Backstube, in der auch Eltern und Großeltern gerne zusehen. Die Lebkuchen werden den Gästen gegen eine Spende angeboten", erzählte Maria Reitinger, der es mit rund 350 freiwilligen Helfern und Tourismusverband-Geschäftsführer Jakob Reitinger einmal mehr gelang, den Adventmarkt in St. Leonhard wieder für Groß und Klein besonders attraktiv zu gestalten. "Der Reinerlös des Adventmarkts kommt der Lebenshilfe zugute. Zudem sammeln wir Spenden. Auch Firmlinge haben sich für das soziale Projekt eingesetzt und 570 Euro an Spenden lukriert", freute sich Reitinger. Vor drei Jahren wurde die Idee umgesetzt, einen eigenen Brotbackofen in einer Hütte am Adventmarkt zu installieren. Bestes Holzofenbrot fand am Wochenende bei Harald Egger, Günther und Angelika Codalonga reißend Absatz. Auch in der Kerzen-Hütte bei Monika Geisseder und Liselotte Geosits fanden viele Besucher ebenso hochwertige Produkte wie bei Ingrid Morize-Leube, Edith Pichler und Linde Weinberger. "Bei uns gibt es selbst hergestellte Kekse, Marmelade, Sirup, Eingelegtes und noch mehr", zählte Morize auf, die mit ihrem Team heuer bereits über 60 Kilogramm Kekse in 50 verschiedenen Sorten für den guten Zweck verkaufte. Kulturelle Veranstaltungen in der Wallfahrtskirche rundeten das Adventprogramm ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.