08.09.2014, 00:00 Uhr

Kranz für ersten Seekirchner Gefallenen im ersten Weltkrieg

Die feierliche Kranzniederlegung durch Helmut Naderer und Michael Honzak im Gedenken an den ersten gefallenen Seekirchner im ersten Weltkrieg.
SEEKIRCHEN. Am 6. September jährte sich der 100. Todestag des Seekirchners Rupert Kittl. Der 29-jährige Angehörige des Infanterie Regiments Nr. 59 kam in russischer Gefangenschaft um. Er war das erste Opfer der damaligen Marktgemeinde Seekirchen, das der erste Weltkrieg gefordert hatte. Im Gedenken an den Gefallenen erfolgte beim Kriegerdenkmal eine Kranzniederlegung durch Landtagsabgeordneten Helmut Naderer. Musikalisch begleitet wurde der Festakt von Seekirchens wichtigsten zeitgenössischen Künstler Michael Honzak.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.