12.10.2014, 16:25 Uhr

160 Vorstellungen lockten rund 40.000 Zuseher ins Marionettentheater

(Foto: marionetten.at)
Das Salzburger Marionettentheater blickt zufrieden auf die kürzlich abgeschlossene Spielsaison 2014 zurück. Zwischen Mai und September lockte das Ensemble rund 40.000 Zuschauer in seine 160 Vorstellungen, freut sich Barbara Heuberger, Chefin des Salzburger Marionettentheaters. “Vor allem im August konnte unser Haus von dem schlechten Wetter profitieren.”

US-Pianist kam für Proben nach Salzburg

In der zweiten Oktoberhälfte werden sich vier der insgesamt zehn Puppenspieler auf den Weg über den Atlantik machen, um Gastspiele in den kanadischen Städten Calgary und Ottawa sowie in den US-Metropolen New York, Washington und Los Alamos zu absolvieren. Begleitet werden sie dort vom amerikanischen Pianisten Orion Weiss, der für die Proben im Sommer extra nach Salzburg reiste. Aufgeführt werden „Die Spielzeugschachtel“ von Claude Debussy und Robert Schumann’s „Papillons“.

Mitte Dezember gastiert das Marionettentheater dann auch in Paris, am 6. Dezember startet die Weihnachtssaison auf der Bühne daheim in der Salzburger Schwarzstraße. Zum Spielplan geht es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.