18.08.2016, 09:13 Uhr

79-Jähriger wurde bei Unfall mit Hoflader getötet

SEEKIRCHEN (buk). Von einem Hoflader getötet wurde ein 79-jähriger Seekirchner. Er hatte die selbstfahrende Arbeitsmaschine vor seinem Wohnhaus auf einer teils abschüssigen Einfahrt abgestellt, als das Gerät ins Rollen kam. Laut Zeugenaussagen versuchte der Mann zum Fahrzeug zu laufen und die Handbremse anzuziehen, wobei die Maschine umstürzte und auf den Pensionisten fiel. Die Reanimationsversuche – sowohl der Ersthelfer, als auch durch das Rote Kreuz und den Notarzt des Rettungshubschraubers C6 – blieben erfolglos. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei berichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.