13.04.2017, 10:41 Uhr

Atempause: Konkurs abgewendet

Skiegebiet Gaissau Hintersee: Erster Saisontag (Foto: Foto: Franz Neumayr)

Skigebiet Gaußau-Hintersee: Mehr als 70 der 90 Gläubiger stimmten dem Sanierungplan der Eigentümer aus China zu.

GAISSAU/KRISPL (lin). Der Konkurs ist abgewendet. Bei der Gerichtsverhandlung am Mittwoch dem 12. April hat die Mehrheit der Gläubiger der angebotenen 30 Prozent Rückzahlungsquote zugestimmt. Nach einer Zwei-Wochen-Frist kann der Masseverwalter beginnen, knapp ein Dittel der Gesamt-Schulden von 1,8 Millionen Euro an die Gläubiger auzuzahlen.

Akzeptabler Plan

Vor zwei Wochen war dieser Ausgleich vor allem am Widerstand der Großgläubiger Bundesfordste und Raiffeisen gescheitert. Daraufhin hat der Mehrheitseigentüber aus China, Zhonghui Wang, einen Drei-Jahres-Sanierungsplan vorgelegt. Dieser sieht in drei Schritten Investitionen in eine Beschneiungsanlage für Hintersee, dann neue Lifte ín Hintersee und schließlich auf der Gaißauer Seite vor.

Neue Pacht-Bedingungen

Über seinen (erstmals anwesenden) Geschäftsführer James Tay kündigte Wang neuerlich an, Grundstücke erwerben und Hotels bauen zu wollen. Der als Nachfolger von James Tay vorgeschlagene Unternehmesberater Egon Hiezberger will in Zukunft eine erfolgsabhängige Pacht, also geringere Sockelbeträge plus Erfolgsprämien für die Grundeigentümer. Die Zusammenarbeite von Liftgesellschaft und Raiffeisen dürfte dem Ende zugehen, die Seilbahngesellschaft verhandelt mit anderen Banken. Auch die Bundesforste brauchen einen neuen Pachtvertrag, der alte war 20 Jahre lang gültig und läuft Ende Mai aus.

Vertrauensvorschuss

"Uns fällt ein Stein vom Herzen", sagte Paul Weissenbacher, Bürgermeister von Hintersee, zu den Bezirksblättern. Er geht davon aus, dass Eigentümer Wang jetzt wirklich investieren wird. "Man darf nicht vergessen, er hat auch bisher viel Geld in die Region gesteckt. Und der Stillstand im Sommer kostet fast eine Millioen Euro. Ob der Betrieb wirklich weitergeht, das wissen wir es erst im nächsten Dezember, aber viele in der Region sind jetzt optimistisch."

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.