29.05.2017, 11:35 Uhr

Baustellenende ist in Sicht

Bürgermeister Rupert Eder weist den Weg zum neuen Eingang.

Henndorf hat sein Strandbad komplett umgestaltet. Die letzten Bauarbeiten werden in den nächste Wochen abgeschlossen.

HENNDORF (jrh). Aus alt mach neu. Das alte Kabinen-Gebäude war den Strandbad-Besuchern in Henndorf schon länger ein Dorn im Auge, denn es versperrte die wunderschöne Sicht auf den Wallersee. Nun wurde es abgerissen. Das neue Kabinen-Gebäude inklusive moderner Kassa und nagelneuen Sanitäranlagen steht schon. "Bei den Bauarbeiten rund um das Gebäude sind wir leider etwas in Verzug", berichtet Bürgermeister Rupert Eder. Solange der letzte Schliff noch fehlt, können die Strandbad-Besucher in Henndorf umsonst im Wallersee planschen.

Wetter verzögert Umbau

Fast 30 Bauarbeiter arbeiten täglich auf Hochtouren, um das Strandbad sommerfit zu kriegen. Diese Woche sollen die Asphaltierungsarbeiten und die Umzäunung abgeschlossen werden. "Das Wetter hat uns heuer einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht", beklagt Gemeinderat Günther Schackmann das schlechte Wetter in den vergangenen Monaten. Eigentlich wollte man ja schon im Mai fertig werden. "Bis Mitte Juni dauert's noch", schätzt Schackmann. Bürgermeister Rupert Eder wünscht sich, dass am Ende "alles picobello ist".

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.