14.02.2018, 17:00 Uhr

Der Winterdienst im Fokus

Blogger-Team: Christina und Stefan Faullend.

Der Flughafen Salzburg gewährte 15 Internet-Bloggern einen Blick hinter die Kulissen.

SALZBURG (jrh). Treffpunkt Stiegl-Terminal Salzburg. Fünf Mitarbeiter des Flughafen Salzburg begrüßen eine mit Handy und Kamera gut ausgerüstete Gruppe von Internet-Bloggern. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde werden vom Flughafen-Team Warnwesten ausgeteilt. Nachdem PR-Sprecher Alexander Klaus das Programm präsentiert hat, werden die drei Social-Media-Hashtags (#) des Tages enthüllt. Währenddessen wird in der zweiten Reihe der Internet-Blogger das Smartphone gezückt und sofort fleißig mitgetippt. Dann geht es auch schon zur Sicherheitskontrolle.

Kurz danach wird noch ein wenig über die Geschichte des Flughafen informiert. Alexander Klaus kommt dabei auf berühmte Persönlichkeiten zu sprechen und kann sich einen kleinen Scherz nicht verkneifen: "Der Salzburger Flughafen ist der bisher einzige Flughafen der Welt, der einen amerikanischen Präsidenten zu Fall gebracht hat." Klaus spielt dabei auf den unfreiwilligen Kniefall von US-Präsident Gerald Ford an.

Weg mit Eis und Schnee

Auf dem Flugplatz angekommen, steht den 15 Reise- und Salzburg-Bloggern plötzlich eine Winterdienst-Armada gegenüber. Herzstück der imposanten Maschinen ist eine speziell für die Flugzeug-Enteisung geschaffene Enteisungsmaschine und eine Schneefrässchleuder. Die Internet-Blogger dürfen bei den Mitarbeitern des Winterdienstes eine Übungsrunde mitfahren und sind sichtlich beeindruckt. Manche kommen mit dem Filmen und Knipsen gar nicht mehr hinterher. Mit der Enteisungsmaschine geht es nämlich ganze 14 Meter in die Höhe und die Schneefrässchleuder hat einen 500 PS starken Motor unter der Haube und noch dazu einen 800-PS-Schleudermotor vorne dran – Lärm inklusive.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.