10.10.2014, 15:54 Uhr

Die Brunnenmadonna von Grossgmain

Großgmain: Kirchplatz | Im Jahr 1693 wurde am Kirchplatz die aus Untersberger Marmor gefertigte Brunnenmadonna aufgestellt. Sie hat als die große Himmelsfrau den Mond zu Füßen und die Sterne um ihr Haupt - ein Zeichen der theologisch-astrologischen Weltsicht des Künstlers. Die Doppelgestalt symbolisiert, dass Maria die gnadenempfangende und die gnadenspendende Mutter ist.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
46.827
Doris Schweiger aus Amstetten | 10.10.2014 | 18:40   Melden
55.505
Poldi Lembcke aus Ottakring | 10.10.2014 | 23:40   Melden
31.865
Friederike Neumayer aus Tulln | 11.10.2014 | 17:02   Melden
26.027
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 11.10.2014 | 17:27   Melden
43.425
Petra Happacher aus Innsbruck | 11.10.2014 | 21:02   Melden
26.027
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 22.10.2014 | 19:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.