04.07.2017, 13:00 Uhr

Die Suche nach den eigenen Spuren

VS Köstendorf, Klasse 4b, beim begehbaren ökologischen Fußabdruck in Salzburg. (Foto: Foto: Landespressebüro)

Rund 200 Schülerinnen und Schüler aus dem Bundesland Salzburg verlegten ihr Klassenzimmer in die freie Natur.

KÖSTENDORF (lin). Die Umweltabteilung des Landes Salzburg hat zum Aktionstag "Nachhaltigkeit kann jede/r" eingeladen. Auch die Kinder der Wallerseegemeinde sind auf das Gelände des ORF-Landesstudios in Salzburg-Nonntal gekommen um selber auszuprobieren, wie die Natur auf Engriffe reagiert und wie man sie schonend nutzen kann. Dafür wurde gemessen, getestet, beobachtet und Nachhaltigkeit im wahrsten Sinne des Wortes erlebt.

Gute Investition

"Unsere Umwelt ist ein kostbares Gut und Teil unserer Zukunft", sagte die für Umweltschutz zuständige LHStv. Astrid Rössler. "Junge Menschen sollen für einen sorgsamen Umgang mit der Umwelt sensibilisiert werden. Das ist eine gute Investition in die Zukunft".

Suche auf den eigenen Spuren

Was genau tut sich im Boden einer Wiese, und welche Rolle spielen dabei die kleinen kriechenden und krabbelnden Lebenwesen? Fragen wie diese wurden von den Kindern genau unter die Lupe genommen. Ziel war es, den eigenen ökologischen Fußabdruck im Labyrinth der Natur zu entdeckten sowie einfache Möglichkeiten zu beschreiben, wie mit der Ressource Natur umgegangen werden kann und muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.