31.10.2016, 12:07 Uhr

Große Chancen auf den Titel

Johannes Hofer, als jüngster Teilnehmer an den Elite Staatsmeisterschaften in Klagenfurt. (Foto: Peter Hofer)

18 jähriger aus Faistenau bei Elite Staatsmeisterschaften

Als jüngster Teilnehmer, mit gerade mal 18 Jahren, hat sich Johannes Hofer für die Elite Staatsmeister- schaften in Klagenfurt Anfang November qualifiziert. Als Sohn des Boxers Peter Hofer, kam Johannes relativ früh auf den Geschmack und fing schon als Kind zu Boxen an. Mit 14 begann er dann an Wettkämpfen teilzunehmen und sein Vater wurde sein Trainer. "Boxen ist weit aus mehr als nur ein stumpfes aufeinander Einprügeln, wie viele denken. Es geht viel mehr um Technik und Koordination, Reaktion, Schnelligkeit und rasches Reagieren und Eingehen auf den gegnerischen Angriff.", sagt Johannes über seine Leidenschaft.
Seine größten Erfolge waren bis jetzt die Titel des Vize-Staatsmeisters der Junioren und Landesmeister in Salzburg. Der 60 Kilo schwere und 1,80 Meter große Faistenauer ist in der sogenannten Halbwelterklasse (Gewichtsklasse bis 64 Kilo) und ist mit 13 teilgenommenen Wettkämpfen in die Eliteliga aufgestiegen. Gerade macht er am BRG seine Matura, da ist Zeitmanagement das A und O. Denn neben Schule und Hausaufgaben, trainiert er für die Elite Staatsmeisterschaften bis zu 2 Stunden täglich. Bevor es im Januar und Februar wieder ruhiger wird, ist sein oberstes Ziel den Titel des Elite Staatsmeisters zu erkämpfen und nachher seine Matura positiv ab-zuschließen. Seiner Leidenschaft zu Boxen wird er auch nach seiner Matura beim Bundesheer nachgehen und möchte weiterhin auch an Wettkämpfen teilnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.