07.12.2017, 05:00 Uhr

Hallwang hat einen neuen Bildungswerkleiter

Hallwang hat in Gerald Lirk (l.) einen neuen Bildungswerkleiter gefunden. Weiters im Bild (v.l.) Stefanie Walch, Horst Ebner und Bürgermeister Johannes Ebner. (Foto: Gemeinde Hallwang)
HALLWANG (jrh). Das Salzburger Bildungswerk Hallwang hat mit Gerald Lirk seit kurzem einen neuen Bildungswerkleiter gefunden. Feierlich wurde der Fachhochschul-Professor vom Hallwanger Bürgermeister Johannes Ebner sowie Stefanie Walch, der Bezirksleiterin der Salzburger Bildungswerke im Flachgau, in sein neues Amt bestellt.

"Wer sich auskennt, ist im Vorteil"

Insbesondere das Thema Allgemeinbildung liegt Lirk am Herzen. "Ob Gentechnik oder politische Entscheidungen: Wer einen Gesamtüberblick über die unterschiedlichen Wissensdisziplinen hat, kann Entwicklungen in der Welt und im eigenen Land besser nachvollziehen", erklärt Lirk, der in den Bereichen Medizin und Bioinformatik unterrichtet, "das ist insbesondere auch bei Wahlen wichtig. Sich selbst gut auszukennen, ist immer ein Vorteil." In seiner neuen Position löst Gerald Lirk die bisherigen Hallwanger Bildungswerkleiter Martin Weichbold sowie dessen Frau Birgit Weichbold ab.

Vielfältiges Bildungsangebot geplant

Er wolle eine breite Vielfalt an Wissensgebieten vermitteln, sagt Lirk, "sowohl naturwissenschaftliche und politische Bereiche, aber auch Kunst, Musik und Literatur." Insbesondere regionalen Künstlerinnen und Künstlern möchte er eine Bühne geben. Entsprechend dem Wunsch, ein vielfältiges Bildungsangebot zu vermitteln, stammten auch die zwei Vorträge, die Lirk bereits organisiert hat, aus recht unterschiedlichen Bereichen: Der eine zum Thema Allergien, der andere zum Thema Europa.

Von der Datensicherheit zum historischen Hallwang

Für das kommende Jahr sind bereits einige Veranstaltungen geplant: So wird es beispielsweise am Donnerstag, 22. Februar 2018 um das Thema "Neues Erbrecht und Patientenverfügung" gehen, am Donnerstag, 1. März 2018 findet ein Kabarettabend statt. Auch die Datensicherheit für Kinder im Internet soll bei einer kommenden Veranstaltung in den Fokus gelangen. Im Herbst 2018 soll zudem die historische Vergangenheit Hallwangs, beispielsweise in der Zeit der Römer, beleuchtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.