07.12.2017, 10:00 Uhr

Makellose Lehre wurde vom Minister belohnt

Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (l.) und LAK-Präsident Andreas Freistetter (r.) zeichneten Florian Frahammer aus. (Foto: BMLFUW / Willian Tadros)
KÖSTENDORF/WIEN (jrh). "Er war keinesfalls ein schlechter Schüler, aber mit diesem Notendurchschnitt war nicht zu rechnen", sind Gerlinde und Josef Frahammer, die in der Gemeinde Köstendorf eine Gärtnerei betreiben, noch immer begeistert von den Leistungen ihres Sohnes Florian. Dieser hat nämlich vor Kurzem mit einem Notendurchschnitt von 1,0 seine Gesellenprüfung zum Gärtner mit Bravour bestanden. "Wir sind so stolz auf unseren Sohn. Er hat während der dreijährigen Lehre nur Einser geschrieben", erzählt Gerlinde Frahammer. Vergangene Woche wurde er deshalb von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter geehrt. "Dafür sind wir extra nach Wien gefahren", so Josef Frahammer und ergänzt: "Im Juni wurde er obendrein Landessieger beim diesjährigen Lehrlingswettbewerb."

"Ehrgeiziger Junge"

Seine Lehre hat Florian Frahammer bei der Gärtnerei Zmugg in Leopoldskron unter der Aufsicht von Alois Hintringer absolviert. "Dort wurde er familiär aufgenommen", so Gerlinde Frahammer. Anfang September hat der 18-jährige Köstendorfer eine aufbauende Lehre zum Floristen bei "Blumen Adam" in Straßwalchen begonnen. "Dank seiner guten Noten braucht er dafür nur ein Jahr", erklärt Gerlinde Frahammer. Danach soll der "ehrgeizige Junge" zum Familienbetrieb (Gärtnerei Frahammer) nach Köstendorf zurückkehren. "Das ist der Plan", bestätigt Josef Frahammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.