09.11.2017, 08:38 Uhr

Schulerfolg von Anfang an

Schulerfolg – Eigentlich ganz einfach, wenn man sich organisieren kann. (Foto: istock/Juliane Müller - Trainings & Coachings)

Ein guter Start ist die halbe Miete

Es gibt Schüler, denen geht alles leicht von der Hand. Nie vergessen sie ihre Hausaufgaben. Sie sind stets vorbereitet. Ihre Noten sind gut. Oft sogar sehr gut. Trotzdem bleibt Zeit für Hobbys. Wie das geht? Eigentlich ganz einfach - wenn man sich gut organisieren kann. Am besten von Anfang an.

Die langen Sommerferien sind vorbei, das neue Schuljahr geht los. Alles steht auf null, man fängt wieder neu an. Stundenpläne, Termine für Tests und Schularbeiten sind bekannt gegeben. Es ist klar, was auf einen zukommt. Noch ist es leicht sich zu strukturieren, heißt: Inhalte des Schulunterrichtes am selben Tag zu verfestigen, alle Aufgaben gleich zu erledigen, sich Notenpuffer für den Notfall zu schaffen. Weil am Schuljahresanfang aber meist alles noch recht locker dahinplätschert, nehmen viele Schüler die Sache locker. Sie schwindeln sich durch statt einen Plan zu haben.



Startschwierigkeiten nicht verschleppen

Wenn das Prüfungs-Karussell anfängt Fahrt aufzunehmen, kommen sie ins Strudeln. Steht der erste Elternsprechtag an, wissen viele schon nicht mehr wo vorne und hinten ist. Wissenslücken tun sich auf, Klausuren werden in den Sand gesetzt, erste Warnungen flattern ins Haus. Das Selbstvertrauen ist am Boden. Dazu noch die Vorwürfe der Eltern, die die Leine jetzt kurzhalten, und das eigene schlechte Gewissen. Hätte ich doch gleich gescheit mitgelernt! Dann die Gewissheit: Die Versetzung wird scheitern wenn nichts passiert. Bleiben nur die Weihnachtsferien um so viel wie möglich nachzuholen. Freie Zeit, die man so dringend zum Abschalten bräuchte.

Meistens ist das der Zeitpunkt, wo Schüler und Eltern mit einer Flut an Fragen und Ängsten bei mir aufschlagen. Wie können wir den ganzen Stoff so schnell wie möglich nachholen? Wie lassen sich Vokabeln einfacher lernen? Wie Formeln? Wieso kann sich mein Kind nicht konzentrieren? Wieso ist bei jeder Prüfung das Gelernte schlagartig weg? Gemeinsam gehen wir der Sache auf den Grund. Richtig lernen kann man nämlich lernen und nichts motiviert mehr als Erfolg. Wer seinen Wissens-Werkzeugkoffer einmal richtig gepackt hat, muss nie mehr Angst vor Prüfungen haben.

Mein Rat:

Nicht bis zum Schluss warten, sondern früh handeln. Mit einem guten Start ist die halbe Arbeit schon getan. Und wo schon was ist, kann der Rest wachsen.


Anm.: Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt. Alle personenbezogenen Aussagen gelten jedoch stets für Frauen und Männer gleichermaßen.


Kontaktdaten:
Juliane Müller
Trainings und Coachings
Krimpling 2
A-5071 Wals bei Salzburg

Telefon: +4366262583624
Mobil: +4369910112466
info@julianemueller.at

Hier klicken und Termin vereinbaren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.