27.03.2017, 16:12 Uhr

So lange wie möglich selbstbestimmt leben

Zahlreiche Besucher sind der Einladung des Hilfswerks und der Gemeinde gefolgt und haben die Bewohner willkommen geheißen. (Foto: Hilfswerk)

In Hof ist nun die offizielle Willkommensfeier des Betreuten Wohnens über die Bühne gegangen.

HOF (buk). Die offizielle Willkommensfeier für die 19 Bewohner des Betreuten Wohnens in Hof ist am Wochenende über die Bühne gegangen. Dabei begrüßten Hilfswerk-Geschäftsführer Hermann Hagleitner, Bürgermeister Thomas Ließ und Vize-Bürgermeisterin Daniela Rosenegger zahlreiche Gäste.

"Wir freuen uns, dass wir das Betreute Wohnen in Kooperation mit der Gemeinde betreiben dürfen", sagt Claudia Petschl, Leiterin der Familien- und Sozialzentren des Hilfswerks im Flachgau. Hintergrund ist, den Menschen durch barrierefreie Räumlichkeiten so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

16 Wohnungen in Hof

Im Gebäude in Hof gibt es insgesamt 16 Wohnungen, die mindestens einen Schlaf- und einen Wohnraum haben und von den Bewohnern selbst eingerichtet und gestaltet werden. Herzstück der Einrichtung ist ein Gemeinschaftsraum, der zu ungezwungenen Treffen einlädt. Zudem werden hier Veranstaltungen wie Workshops abgehalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.