29.05.2017, 16:59 Uhr

Spiel und Spaß mit dem Papa

Jakob Neff zeigte seinem Sohn Manuel, wie man einen Apfel ohne Hände aus dem Wasser fischt.

Väter nutzten das verlängerte Wochenende, um aktive Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.

SEEKIRCHEN (jrh). Die Katholische Männerbewegung legte sich mächtig ins Zeug, um das erste Salzburger Väterfestival zu einem richtigen Event zu machen. Auf dem Programm standen nicht nur Gebetsrunden, sondern auch gemeinsame Grillabende, ein Konzert, der Aufbau eines "Weltdorfes" mit Holzbauten und eine Reihe von Workshops. "Es geht darum, aktive Zeit mit seinen Kindern zu verbringen und sich seiner Vorbildfunktion als Vater bewusst zu werden", erklärt Diözesanreferent und Veranstalter Andreas Oshowski.

Fortsetzung geplant

Der Campingplatz in Seekirchen am Wallersee wurde in ein Zeltdorf verwandelt und diente der Katholischen Männerbewegung als Grill- und Schlafplatz. Dorthin kamen über drei Tage verteilt insgesamt 70 Menschen. "Das Väterfestival war ein Riesenspaß für Groß und Klein", freute sich Oshowski über den vollen Erfolg der Veranstaltung. Nächstes Jahr geht es dann in die zweite Auflage.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.