01.09.2014, 08:35 Uhr

Überfall am Wallersee – Maskierte raubten Auto

(Smbolbild) (Foto: BB)
NEUMARKT (fer). In der Nacht auf Samstag wurden zwei Männer am Ufer des Wallersees in Neumarkt von vier Maskierten überfallen. Die unbekannten Täter raubten dem 22-jährigen Pakistani und dem 25-jährigen Afghanen ihr Auto und ließen es nach 300 Meter schwerbeschädigt im Straßengraben liegen.

Die vier Männer trugen Sturmhauben und waren mit Messern bewaffnet. Ohne ein Wort zu sprechen schlugen die Maskierten auf die zwei Männer ein, zerrten sie aus dem Auto und flüchteten mit dem Fahrzeug. Die Überfallenen blieben dabei unverletzt. Die beiden Männer liefen zu einem nahegelegenen Gasthaus und verständigten die Polizei.

Die Polizisten fanden das geraubte Auto etwa 300 Meter vom Tatort entfernt. Das Auto mit einem geschätzten Wert von knapp 1.200 Euro lag schwerbeschädigt in einem Straßengraben. Die Täter stahlen aus dem Fahrzeug eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag und ein Handy.

Bei der Spurensicherung stellten die Beamten eine geringe Menge Marihuana im Fahrzeug sicher. Laut ersten Anhaltspunkten könnte im Hintergrund des Überfalls ein Drogengeschäft stehen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Lediglich von einem der vier Männer konnten die Opfer eine vage Täterbeschreibung abgeben: Der Mann dürfte ca. 183 cm groß sein und eine kräftig gebaut sein. Er war dunkel gekleidet, mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und trug schwarze Handschuhe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.