05.07.2017, 11:20 Uhr

Vom Hilfsdienst bis zur Feinkost

Neun von elf Pflegebetten in der Gemeinde betreut der soziale Hilfsdienst Köstendorf. 2016 gegründet, versucht er, Menschen so lange wie möglich die Chance zu geben, daheim wohnen zu bleiben. (Foto: Gemeinde Köstendorf)
KÖSTENDORF (buk). Die Gemeinde hat den Bürgern – und auch Gästen – einiges zu bieten. "Bei uns gibt es fast alles", ist etwa Vizebürgermeisterin Angelika Neumayr überzeugt.

Sozialer Hilfsdienst

Neun von elf Pflegebetten in der Gemeinde betreut der soziale Hilfsdienst Köstendorf. 2016 gegründet, versucht er, Menschen so lange wie möglich die Chance zu geben, daheim wohnen zu bleiben.

50 Jahre Volksschule

Zum 50-Jahr-Jubiläum des "neuen" Köstendorfer Schulhauses hat die Volksschule eingeladen. Dabei wurden den Besuchern Einblicke ins Schulleben und eine Schulaufführung geboten.

Feinkost im Ort

An zwei Tagen pro Woche gibt es mitten in Köstendorf frisches Walser Gemüse, Obst und weitere Kleinigkeiten. Traudi's Feinkostladen wird von Sabine Reiter betrieben.

Echter Dorfwirt

Einen echten Dorfwirt hat Köstendorf mit der Taferne Frauenschuh zu bieten. Mitten am Dorfplatz setzt das Gasthaus auf regionale Küche mit internationalem Einfluss.

20 Jahre Recyclinghof

Seit 20 Jahren gibt es im Recyclinghof Köstendorf eine sortenreine und fachgerechte Mülltrennung. Durch die steigenden Abfallmengen werden Gemeinden und Abfallverbände immer mehr gefordert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.