30.11.2017, 11:15 Uhr

Wenn Kinder kräftig auf die Bremse treten

Die dritte Klasse der Volksschule Michaelbeuern hat erlebt, wie lange ein Auto bis zum Stillstand braucht. (Foto: ÖAMTC)
MICHAELBEUERN (buk). Selbst ausprobieren, was beim Bremsen passiert – genau das haben jetzt Volksschulkinder aus Michaelbeuern beim ÖAMTC-Verkehrstraining "Hallo Auto" umsetzen können. Dabei lernten die Knirpse unter dem Motto "Lernen durch Erleben", dass ein Auto nicht sofort stehen bleiben kann. Insgesamt nehmen jedes Jahr rund 6.000 Salzburger Kinder an der Aktion, die von der AUVA und dem Land Salzburg unterstützt wird, teil.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.