07.02.2018, 09:00 Uhr

Zoo und Fachhochschule werden Umweltschutzpartner

Salzburger Zoo wird Klima-Partner des Landes Salzburg (Foto: Neumayr)

Acht Partnerbetriebe unterstützen jetzt dieKlimastrategie des Landes

ANIF (kha). Mit dem Salzburger Zoo und der FH in Puch hat das Land zwei weitere 2050-Partner gewinnen können. Schwerpunkte der Zusammenarbeit werden die Bereiche Bewusstseinsbildung und Kommunikation sein.

Konkrete Maßnahmen werden umgesetzt
Gemeinsam mit dem Umwelt Service Salzburg wird der Zoo Salzburg außerdem einen Photovoltaikanlagen-Check für verschiedene Gebäude durchführen. Auch eine Fuhrparkanalyse und eine Beratung zum Abfall- und Ressourcenmanagement wurden vereinbart.

Tiergarten tritt für Klimaziele ein

"Der Zoo Salzburg freut sich Partner des Projekts Salzburg2050 zu sein und als Natur- und Artenschutzzentrum einen aktiven bzw. nachhaltigen Beitrag zur Klima- und Energiestrategie des Landes Salzburg zu leisten", so Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. Insgesamt konnte das Land bereits acht Salzburg 2050-Partnerinstitutionen Salzburg 2050-Partnerinstitutionen für den Klimaschutz gewinnen. Neben dem Zoo und der FH Salzburg sind dies: das Haus der Natur, die Jungk-Bibliothek, St. Virgil, die Universität Salzburg, die SALK sowie die Salzburg AG. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.