16.10.2014, 17:01 Uhr

Anif und Grödig einig: Fluglärm muss eingedämmt werden

Die beiden Bürgermeister der lärmgeplagten Gemeinden: Richard Hemetsberger (Grödig) und Hans Krüger (Anif). (Foto: Aigner)
ANIF, GRÖDIG (fer). Alle Anifer und Grödiger Fraktionen haben einstimmig eine Resolution beschlossen, in welcher sie sich zwar zur regionalpolitischen Versorgungsfunktion des Flughafen Salzburgs bekennen, sich jedoch strikt gegen politische Eingriffe wie die Erlassung einer DVO verwehren, welche den sichersten, lärmärmsten und ökonomischsten Anflug von Norden weitgehend verbietet.
Der Flughafen und die Austrocontrol werden in der Resolution auch aufgefordert, den Fluglärm für alle Anrainer durch Maßnahmen wie Lärmoptimierung von Flugrouten, Adaptierung der Betriebszeiten, Schaffung von Anreizen für den Einsatz lärmärmerer Flugzeuge, Unterbindung von lärmintensiven Sichtanflügen, Reglementierung von privaten Flugbewegungen etc. auf das technisch und organisatorisch gegebene Mindestausmaß zu reduzieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.