14.10.2014, 13:25 Uhr

Asdin El Habbassi neuer Salzburger ÖAAB-Obmann

V. l.: Die Wiener ÖAAB-Landesobfrau NRAbg. Gabriele Tamandl, ÖAAB-Generalsekretär NRAbg. August Wöginger, NRAbg. Asdin El Habbassi, ÖAAB-Bundesobfrau BM Johanna Mikl-Leitner, LH Wilfried Haslauer, BM Sebastian Kurz und Christian Stöckl (Foto: ÖAAB Salzburg/Neumayr)

Der 27 Jahre alte NR-Abgeordnete ist der jüngste ÖAAB-Obmann Österreichs.

HOF (fer). Der ÖAAB Salzburg veranstaltete seinen 22. ordentlichen Landestag am Montag, 13. Oktober im Kulturzentrum K.U.L.T. in Hof bei Salzburg. Im Vordergrund stand das Ausscheiden des ÖAAB-Obmanns LH-Stv. Christian Stöckl, der sein Amt nach beinahe zehn Jahren zurücklegte. Als Festredner kam Außenminister Sebastian Kurz.
Mit 90,3 Prozent wurde Asdin El Habbassi zum Obmann des ÖAAB Salzburg gewählt. Der NR-Abgeordnete ist nun der jüngste ÖAAB-Obmann Österreichs.

Mut zu neuen Ansätzen

Asdin El Habbassi betonte beim Landestag, dass er in den kommenden Jahren seine Schwerpunkte unter anderem im Bereich Bildung setzen werde. „Wir müssen aber auch die Herausforderungen einer Arbeitswelt annehmen, die sich immer dynamischer verändert. Die politischen Dauerbrenner Pflege, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Verkehr werden uns in Zukunft weiter beschäftigen. Da braucht es Mut zu neuen Ansätzen. Eine gute Ausbildung muss sich für junge Menschen lohnen. Die Lebensverdienstkurven müssen sich verändern“, sagte El Habbassi.

Zu den Gästen des ÖAAB Salzburg zählten ÖAAB-Bundesobfrau Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Außenminister Sebastian Kurz, LH Wilfried Haslauer sowie zahlreiche National- und Bundesräte, die dem ÖAAB angehören.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.