27.09.2016, 14:50 Uhr

Der Hofwirt bleibt also – und jetzt?

Manuel Bukovics, flachgau.red@bezirksblaetter.com

Kommentar

68 Prozent der abgegebenen Stimmen haben sich in Seekirchen für den Erhalt des Hofwirts ausgesprochen. Bürgermeisterin Monika Schwaiger zeigt sich "euphorisch", die LeSe rund um Vize Walter Gigerl akzeptiert das Ergebnis. Doch wie geht es nun weiter? Die Gemeinde sucht einen Pächter, das Gebäude soll saniert werden, auch eine Greißlerei und ein Raum für Vereine sind geplant. Dass man es in der Politik nie jedem rechtmachen kann, ist klar. Dennoch zeigt das Beispiel, dass ein Bürgerbegehren durchaus sinnvoll ist: Vor allem die Diskussionen im Vorfeld – hier hat es zwei verschiedene Infoabende gegeben – haben reichlich Input für die anstehende Planungsphase gebracht. Am Donnerstag wird bei einer Gemeindevertreter-Sitzung die Arbeitsgruppe wieder ins Leben gerufen. Wie hieß es bereits beim Dramatiker Bertolt Brecht? "Die Mühen der Gebirge liegen hinter uns. Vor uns liegen die Mühen der Ebenen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.