22.09.2014, 12:42 Uhr

Tierheim Lochen muss schließen

Offizieller Grund für das Aus ist der jüngste Gemeinderatsbeschluss, der die notwendige Flächenumwidmung ablehnte

. Gleich 23 von 24 Gemeinde-
räten sprachen sich gegen den Erhalt des Tierheimes aus.

Die Geschäftsführerin des Tierheimes Johanna Stadler ist entsetzt. „Das ist ein Wahnsinn, wo sollen jetzt die Tiere hin?“ Immerhin 350 beherbergt das Tierheim, vom Schwein bis zum Esel.

So gelesen in Ausgabe Nr. 38/2014 vom 16.09.2014

Ich denke hier ist nicht nur die Geschäftsführerin des Tierheims entsetzt sondern jeder Tierfreund.
Das Tierheim Lochen gibt es nun schon seit vielen Jahren, wir selbst sind immer wieder dort gewesen, haben Futter, etc vorbeigebracht und festgestellt das dieses Tierheim gut geführt wurde und für die Tiere gut gesorgt wurde.

Sind den wirklich schon alle Gemeindepolitker so verroht, das nicht mal die Spur eines Mitgefühles mehr für die Tiere vorhanden ist?

Alleine die Aussage des Bürgermeistermeisters
" Ich bin nicht gegen die ‚Pfotenhilfe‘, sondern für ein seriöses Tierheim im Bezirk Braunau. Ich denke hier sieht man schon die Einstellung, " nur nicht hier in Lochen."
Doch jeder muss sich an Gesetze halten.“ Das stimmt schon, doch mit ein
bischen guten Willen, von Seite der Gemeindepolitiker, wäre diese Sache mit Sicherheit zu einem guten Ende gekommen und es hätte sich eine Lösung finden lassen.

Einfach unfassbar diese Einstellung. Wo diese Tiere jetzt untergebracht werden sollen ist diesen Menschen ebenfalls komplett egal.
Wer sowenig Mitgefühl für Tiere aufbringt, der wird auch für die Menschen die an der Armutsgrenze leben, wenig Mitgefühl aufbringen können.

Mit nachdenklichen Grüßen Tina Asen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
5 Kommentareausblenden
157
Brigitta Höck aus Salzburg Stadt | 22.09.2014 | 15:51   Melden
327
Christine Asen aus Flachgau | 23.09.2014 | 10:39   Melden
157
Brigitta Höck aus Salzburg Stadt | 23.09.2014 | 13:29   Melden
327
Christine Asen aus Flachgau | 23.09.2014 | 13:50   Melden
157
Brigitta Höck aus Salzburg Stadt | 23.09.2014 | 13:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.