offline

G. Windhager

3.199
Heimatbezirk ist: Flachgau
3.199 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 28.12.2010
Beiträge: 68 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 2.242
Folgt: 28 Gefolgt von: 51
1 Bild

Über das Leben und den Tod ... 2

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 17.04.2018 | 38 mal gelesen

„Alles wird NICHTS“ Es wird Alles, NICHTS, hast du erst einmal begriffen was „Tod“ bedeutet … Spätestens dann, wenn das Leben, deines liebsten Menschen Dasein, hat vergeudet … * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Ungereimtes über das Leben...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 06.04.2018 | 18 mal gelesen

"Aus dem Bauch heraus" Auch um passende Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen zu können, ist es unabdingbar, ein gewisses Vorwissen zu besitzen! * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Über das Miteinander ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 05.04.2018 | 23 mal gelesen

„Unbedachte Macht“ Was du dir denkst, oder anderen wünscht, wird in Erfüllung geh'n. Wenn auch nicht gleich, doch es wird gesche'n! Weil unbedachte Gedanken solch Schabernack treiben, daß sie meist durch unbeschreiblichen Schmerz, ihre Macht dir zeigen... Darum achte steht's d‘rauf, was du, wem, gönnst. Weil einer seiner Wünsche sonst, auch dich ruinieren könnt... * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Über das Leben ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 02.04.2018 | 24 mal gelesen

„Wann“ Wann wird die Menschheit endlich verstehen, daß sie ständig um etwas kämpft, daß sie niemals wirklich besitzen kann? Wann wird sie endlich verstehen, daß sie nur sich selbst, aber niemals die Kraft des Ursprungs, vernichten kann? Sie tötet sich selbst, vernichtet eine Vielzahl von Leben, in gieriger Dummheit, ohne Ahnung, vom Universum des Lebens. Und so wird sie aussterben, wie auch die Inkas...

1 Bild

Über das Leben, die Liebe und den Tod ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 26.03.2018 | 23 mal gelesen

„Für immer vereint“ Wenn ich an die Zeiten denk, in denen oft nur das Glück, unsere Geschicke lenkt. Wenn ich denk, wie sorglos wir da vielmals waren, damals, in unseren jugendlichen, Glück erfüllten Jahren. Als wir im Februar uns küßten auf daß die Leidenschaft ihr Leid einbüßte. Als uns die Sonne ins Gesicht geschienen, wie über dünnes Eis, wir trampelnd gingen. Ohne darüber einen Gedanken zu...

1 Bild

Über das Leben und den Tod

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 26.03.2018 | 15 mal gelesen

„Vergessen“ Der Tod scheints, ist ein grauer Hund. Weil er nicht Schwarz, nicht Weiß, nicht kunterbunt, sondern Allesamt zugleich. Weshalb er grau und unscheinbar im Nebel, sich nehmen kann, beliebig Leben. Da er von Anbeginn, an unserer Seite wohnt und von Geburt auf, über jedem Leben thront. Weshalb Leben, zugleich Sterben heißt. Nur vergessen wir dies allzuleicht. So wie wir manchmal...

1 Bild

Über das Leben und die Sucht

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 26.03.2018 | 14 mal gelesen

“Giftig“ Als Du den Höhenflug begonnen, aus dem Du Lustgefühle hast gewonnen, und Farben auf dich nieder praßten, in die Du dich hast fallenlassen ... in welchen du Gefühle spürtest, am Weg der Richtung Hölle führte, auf dem die Seel Du ausgebreitet, als Du betrunken ihn beschreitest ... da wurd‘ der Teufel Dir zum Freund, weil er als Engel Dir erscheint, der nicht nur Marihuana hegt, sondern auch Gin und...

1 Bild

Über das Leben und die Liebe

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 26.03.2018 | 13 mal gelesen

„Liebe, um der Fairneß Willen“ Das Leben hat die Fairneß nicht gepachtet, weshalb es viele schon um's Leben brachte, als sie auf dessen Gerechtigkeiten hofften und umsonst vertrauensvoll, ihr Leben, gegenüber andern, steht's liebevoll vollbrachten. Bis das ihr Dasein ihnen dann, durch ein frühes Ende letztlich zeigt, daß sie dran selber schuld, daß Spaß, Sucht und Völlerei, durch fehlend Gier,...

1 Bild

Über das Leben und das Miteinander ... 4

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 10.12.2017 | 66 mal gelesen

„Gerade deshalb“ Wenn Menschen sich nicht mehr vertragen, haben sie sich meist Nichts mehr zu sagen. Obwohl gerade die das sollten, wenn sie sich wieder vertragen wollten … * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Über das Leben und das Miteinander ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 09.12.2017 | 33 mal gelesen

„Der Wendehals“ Es ist der Wendehals, der wie ein Wetterhahn im Sturm sich dreht und selten nur, zu dem was seine Meinung wär, auch wirklich steht. So wird es sein - doch dies ist unzureichend erst erforscht - das am selben Tag , zum selben Ding, von ihm, konträres Reden du erfährst, oder, das vielleicht mal ganz das Maul er hält, obwohl's letztendlich seine Meinung wär, die zählt und auf die auch...

1 Bild

Über das Leben, die Liebe und die Freundschaft ... 2

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 03.12.2017 | 56 mal gelesen

„Bitte bleib“ Wenn Du gehst, dann geht ein Teil von mir. Denn was Du lebtest, war ein Teil von mir und was ich lebe, daß ist ein großes Stückchen Du. D’rum Bitte, … BITTE bleib mit mir, bis das auch ich in Frieden ruh … * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Über das Leben

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 03.12.2017 | 16 mal gelesen

"Sterben" Sterben wie die Fliegen, gilt selten für Die, die niemals genug für sich selber kriegen. Sterben … Sterben wie die Fliegen, tun immer nur Die, denen immer wieder die Chance genommen, jemals für‘s Überleben genug zu bekommen … * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Ungereimtes über das Leben ... 2

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 03.12.2017 | 17 mal gelesen

„Träning“ Je mehr du dich im Leben, mit ganzem Herzen, um Etwas, oder Jemanden, annimmst, um so öfter wirst du den Tränen nahe sein … * © Gerhard Windhager *

1 Bild

Über die Liebe ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 21.11.2017 | 33 mal gelesen

"Männergefühle" Es schneit, draußen, vor der Tür. Es schneit und Du, warum bist Du nicht bei mir? Du, mit der ich so gern kuscheln möcht! Du, die mir die innerliche Wärme wieder brächt. Wo bist Du nur? Wo bist Du abgeblieben? Du, meine Fee... Du? Wie konnt' ich mich nur sooo, in dich verlieben? Läßt Du mich wirklich jetzt allein hier sein? Schau... beim Fensterspalt, kriecht langsam schon...

1 Bild

Ungereimtes über das Leben ...

G. Windhager
G. Windhager | Flachgau | am 21.11.2017 | 22 mal gelesen

„WurzelWerk“ Die Wurzel des meisten gesellschaftlichen Übels liegt dort begraben, wo die Menschen nicht wissen, • Achtsam • Respektvoll • Ehrlich   und • Wertschätzend, miteinander Umzugehen! * © Gerhard Windhager *