03.07.2017, 08:30 Uhr

Rompilger in Salzburg begrüßt

Der Grödiger Rompilger Herbert (Herby) Brandauer ist gestern mit dem Nachtzug aus Rom gut in Salzburg angekommen und wurde am Hauptbahnhof von Freunden begrüßt. Der pensionierten Fernfahrer ist am 26. April vom Salzburger Dom aufgebrochen und nach sechzig Tagen, am Fest des Hl. Johannes am Petersplatz eingetroffen. Erstmals in Rom mit zweiundsechzig Jahren nahm er sich eine Woche Zeit um diese Stadt zu entdecken. Ein besonderes Erlebnis war die Papstaudienz die ihm einen nahen Blick auf Papst Franziskus gewährte.
Ein Begleiter über ein Drittel des Weges und für drei Wochen war Toni Wintersteller, ein langjähriger Pilgerfreund. Sie starteten gemeinsam in Salzburg und pilgerten Teilstrecken nach Padua und Assisi. Er begrüßte ihn am Bahnhof mit dem Pilgerwein und Brot. Auf Zweiteres mussten sie längere Zeit verzichten.
Pilger Herby hat schon weitere Nah- und Fernziele. So geht des demnächst nach Mariazell und im Herbst nach Siebenbürgen. Für die zehntägige Pilgerreise nach Schomelnberg, Siebenbürgens größtem Wallfahrtsort, gibt es noch freie Plätze. Nähere Information unter Tel. 0650 400 1968 (mail: pilgern@sbg.at)
Seekirchen, 3. Juli 2017/aWi
Bilder: Anton Wintersteller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.