28.11.2016, 16:47 Uhr

232 Judoka ritterten um die Landesmeisterschaft

Manuela Marcinko konnte bei den Juniorinnen in der U21-Klasse Gold nach Seekirchen holen. (Foto: Judogym Seekirchen)

Das Judogym konnte bei den Bewerben in Seekirchen sieben Goldmedaillen abräumen

SEEKIRCHEN (buk). Mit sieben Goldmedaillen sind die Landesmeisterschaften für das Judogym Seekirchen, das als Gastgeber fungierte, mehr als positiv ausgegangen. Insgesamt kämpften am Wochenende 232 Judoka in der Mehrzweckhalle um die Salzburger Titel. "Was Judo betrifft, gibt es kaum Bundesländer mit mehr Startern. Salzburg ist hier österreichweit vorne dabei", weiß Judogym-Trainer Manfred Gerhart.

"Sehr starke Konkurrenz"

Für ihn hat die "Sieben" ohnehin eine besondere Bedeutung: "Wir haben heuer schon bei mehreren Turnieren jeweils sieben Goldene eingeheimst", erzählt er. Dennoch sei der große Erfolg für ihn vor allem im Schülerbereich überraschend gewesen. "Hier sind auch die anderen Vereine sehr stark, weshalb man im Vorfeld kaum etwas sagen konnte."

Fünf Goldene für die Schüler

Konkret haben bei den Schülern – im 184 Teilnehmer starken Feld – Antonia Heinrich (U10), Charleen Krajl (U12), Nadine Pichler (U14), Thomas Wagner (U10) und Alexander Ludewig (U14) Gold abgeräumt. "Wir haben trainiert wie die Büffel, die Judoka waren sehr fleißig im Training, haben sich überwunden und sind voll motiviert ins Geschehen gestartet", sagt Gerhart.

In der Schüler-Gesamtwertung reichte es mit fünf Siegen für den dritten Rang. Platz eins ging hier mit elf Goldmedaillen an den PSV Salzburg, gefolgt vom JC Hallein/Tennengau mit sieben.

Juniorinnen räumten ab

Bei den Junioren wurden Manuela Marcinko und Julia Laber (beide U21) Salzburgs Landesmeisterinnen. "Beide sind hervorragende Kämpferinnen", sagt Gerhart. Und hier reichte es für die Seekirchner Gastgeber auch im Gesamtrang für den zweiten Platz – ebenfalls knapp geschlagen vom PSV, der in dieser Wertung drei Titel gewinnen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.