11.01.2018, 10:30 Uhr

"Extrem-biken" für den guten Zweck

10 Athleten des Straßwalchener Mountainbikevereins biking6 werden 16 Stunden im Fahradsattel sitzen. (Foto: biking6)

Zehn Mitglieder des Straßwalchener Mountainbikevereins "biking6" beteiligen sich im Juli an der Salzkammergut Trophy.

STRASSWALCHEN (kha). Der Straßwalchner Mountainbike-Verein "biking6" kündigt zum Anlass seines 10-jährigen Bestehens eine besondere Aktion an. Mindestens zehn Vereinsmitglieder werden im Juli für den guten Zweck eines der härtesten MTB-Rennen der Welt bestreiten - nämlich die A Distanz der berühmt-berüchtigten Salzkammergut Trophy.

Jeder Kilometer zählt

Unglaubliche 210,2 km und 7.119 Höhenmeter werden am 14. Juli 2018 zu meistern sein und jeder Kilomenter soll zählen, berichtet Georg Schober, Gründungsmitglied von #b6forcharity.  „Wir möchten mindestens 1 Euro pro Kilometer an Spendengeldern sammeln,  das sollte eine Summe von 2.102 € ergeben. Dieses Geld wird dann einer jungen Familie aus Straßwalchen, die einen schlimmen Schicksalsschlag hinnehmen musste, zur Verfügung gestellt." Gesucht werden auch lokale Unternehmen, die sich vielleicht an der Charity-Aktion beteiligen möchten.

16 Stunden im Sattel

„Man kann so eine Distanz mit einem Fulltime-Job und einer Familie eigentlich nicht trainieren, so der biking6-Prasident Christoph Zallinger, der die Strecke vor 5 Jahren bereits absolviert hat. Die Athleten werden zwischen 14 und 16 Stunden im Sattel sitzen. Start ist um 5 Uhr früh, "gefinisht" muss bis 21.00 Uhr werden.


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.