29.08.2014, 16:39 Uhr

Giglmayr wegen Fersenbeinentzündung nicht am Start beim Ironman

Anedreas Giglmayr im Ziel in Klagenfurt (Foto: Sport Competence)
ST. GEORGEN, ZELL/SEE (fer). Nach Andreas Giglmayrs fulminantem Langstrecken-Debut beim Ironman Klagenfurt Ende Juni (4. Platz, bester Österreicher) stand als nächste große Herausforderung der Ironman 70.3 in Zell am See am 31. August auf seinem Rennkalender. Der Athlet aus St. Georgen bei Salzburg hatte sich als Lokalmatador besonders auf dieses „Heimrennen“ gefreut.
Der behandelnde Sportarzt sprach sich aber endgültig gegen einen Start am Sonntag aus, da die Fersenbein-Entzündung noch nicht zu hundert Prozent ausgeheilt ist. Für den ansonsten topfitten Triathleten zwar eine Enttäuschung, trotzdem blickt er positiv in die Zukunft: „Mein allerwichtigstes Gut ist mein Körper. Also muss ich gut auf ihn achtgeben. Für den Herbst sind schon die nächsten Rennen auf dieser Distanz geplant. Bis dahin möchte ich, dass mein Bein wieder ganz gesund ist und ich voll angreifen kann.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.