15.09.2014, 00:00 Uhr

Henndorfer kommen nicht aus dem Keller

Eine bemühte Henndorfer Mannschaft musste sich gegen Anif zu Hause mit 2:3 geschlagen geben.

HENNDORF (egd). Mit dem Regionalliga-Absteiger Anif gastierte sicher kein leichter Gegner am Wallersee. Auch zwei Tore verhalfen dabei der Zanner-Truppe nicht zum Sieg. Durch die Tore von Christian Grössinger (73.) und Lukas Bachmayer (87.) wurde die Partie gegen Anif am Ende nochmals spannend, doch den Henndorfern blieb der Ausgleich verwehrt.

Bei Dauerregen und tiefen Boden brachte Phlip Scherz (3.) die Gäste früh in Führung. Den Start hatten die Hausherren verschlafen, kamen aber danach in die Gänge. Die besten Chancen für Henndorf fanden Manuel Stockinger und Christian Grössinger vor. Auf der anderen Seite hatte Eyüp Erdogan die Möglichkeit die Führung auszubauen.

Scherz' Doppelpack

Mit einem Anifer Doppelschlag in Halbzeit zwei durch Treffer Nummer zwei von Philip Scherz (66.) und Eyüp Erdogan (71.) schien der Sieg schon sicher, ehe es noch eng wurde für die Elf von Thomas Hofer.

Die bemühten Wallerseer hätten sich einen Punkt verdient, an der Tabellensituation hätte das aber nichts geändert. Die Anifer setzten sich nach dem 3:2-Sieg an die Tabellenspitze. Henndorf bildet mit einem Zähler auf dem Konto weiterhin das Schlusslicht der Salzburger Liga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.