03.11.2016, 12:02 Uhr

Hoch zu Ross die Wäsche aufhängen

Auch kuriose Aufgaben gehörten zum vielfältigen Programm der Schnitzeljagd. (Foto: Nordwind)
KÖSTENDORF (buk). Mit einem Geschicklichkeitsparcours als Highlight am Ende der Strecke ist in Köstendorf die vierte Schnitzeljagd des Vereins Nordwind über die Bühne gegangen. Hier mussten die Reiter in Zweier-Teams unter anderem hoch zu Ross die Wäsche aufhängen, Hufeisen werfen und möglichst schnell ein Zaumzeug zusammenbauen. Auch blindes Reiten stand auf dem Programm.

Schnitzeljagd durch die Natur

Die Schnitzeljagd selbst führte querfeldein durch die Natur in Köstendorf und Seekirchen. Neben dem Navigieren mittels Schatzkarte mussten die Teilnehmer dazwischen immer wieder verschiedene Aufgaben lösen. Den Sieg konnten hier Lara Gassner und Lena Wieland einfahren.

Abzeichen für den Nachwuchs

Dass auch die Nachwuchsarbeit einen wichtigen Teil des Vereins ausmacht, zeigen die jüngsten "Isi-Rider": Stephanie Lackner, Julia Neudecker, Verena Santner und Marlene Plainer haben alle Aufgaben in Theorie und Praxis perfekt umgesetzt und ihr Abzeichen ergattert. Darauf vorbereitet wurden sie von Trainerin Caroline Neudecker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.