26.10.2016, 16:45 Uhr

Robert Merl verliert selbst in Peking nicht die Orientierung

Im Laufschritt zum fünften Platz für Robert Merl beim Auftakt der Park World Tour 2016 der Orientierungsläufer in Peking. (Foto: SOLV)

Henndorfer Orientierungsläufer sichert sich den fünften Platz beim spannenden Auftakt zur Park World Tour 2016 in China.

PEKING/HENNDORF (ap). Zum Auftakt der Park World Tour der Orientierungsläufer in Peking wurde ein Sprint im Park des Botanischen Gartens ausgetragen.


Nur wenige Sekunden am Stockerl vorbei

Der erste eher Wald-lastige Sprint entwickelte sich bei den Herren zu einem extrem spannenden und knappen Rennen. Hier gewann der Schwede Johan Runesson knapp vor dem Belgier Yannick Michiels und dem Briten Peter Hodkinson. Robert Merl vom ASKÖ Henndorf Orienteering belegte wenige Sekunden dahinter den fünften Platz und konnte starke Läufer wie Marten Boström (Sprint Weltmeister 2013) und Tim Robertson (4. beim Weltcupfinale in Aarau) hinter sich lassen.
Die PWT feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen mit einer großen Anzahl an Läuferinnen und Läufern aus der ganzen Welt, hohem Preisgeld und hoher Medienpräsenz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.