08.06.2017, 14:31 Uhr

Triathlon: Trumerseen Tri-Team vom Zusperren bedroht

Training des Jung-Triathlethen (Foto: Foto: Tri-Team)

Der Grund ist einmal nicht das Geld, sondern kaum noch seriöse Trainingsmöglichkeiten

OBERTRUM (lin). Das Trumer Tri-Team werde seinen Betrieb einstellen. Und zwar dann, wenn sich die Trainingsmöglichkeiten mittelfristig nicht deutlich bessern. Das sagte Vereinspräsident Andi Wallner zu den Bezirksblättern. "Uns steht dreimal wöchentlich je eine Bahn im Aya-Bad zu Verfügung. Und das relativ spät am Abend oder am Sonntag früh", argumentierte Wallner. "Das ist für die jungen Sportler unakzeptabel."

Am Verband liege das nicht, "der hat je selbst nichts, das er zum Trainieren weitergeben könnte. Wir brauchen viermal wöchentlich zumindest zwei bis drei Bahnen zu jugendfreundlichen Tageszeiten", fordert der Tri-Team-Präsident.
350 Sportler sind in diesem Triathlon-Verein aktiv, die Hälfte davon ist jung, rund 70 Burschen und Mädchen nehmen den Sport sehr ernst. "Bei Wettkämpfen müssen wir uns mit Gegnern messen, die vernünftig trainieren können. Da sind wir meistens chancenlos. Das ist für die Jungen ein Frust, und daher muss ich die Notbremse ziehen."

"Der absolute Traum"

Ein Hallenbad im Flachgau, bei diesem Gedanken bekommt Wallner leuchtende Augen. "Nichts würde den Triathlon in der Region mehr beflügeln."

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.