23.11.2016, 15:42 Uhr

Marco Kern holte Berufs-Staatsmeistertitel nach Bürmoos

Marco Kern konnte sich bei der Berufs-Staatsmeisterschaft duchsetzen. (Foto: W&H)
BÜRMOOS (buk). Den Berufs-Staatsmeistertitel in der Kategorie "CNC-Drehen" hat sich heuer Marco Kern, Mitarbeiter des W&H-Dentalwerks, gesichert. Damit löste er sein Ticket für die Berufs-Weltmeisterschaft 2017 in Abu Dhabi. Zudem knüpft Kern auch nahtlos an den Erfolg von Alexander Wagner an, der 2014 ebenfalls den Staatsmeisterschafts-Titel für W&H ergatterte.

"Vernetztes Denken im Fokus"

Für Kern war die Teilnahme keine Premiere. 2014 konnte er sich die Bronze-Medaille sichern. Erstmals angetreten ist hingegen Florian Spitzwieser. Der Lehrling im 4. Lehrjahr erreichte heuer den fünften Platz. "Wir setzen hohe Anforderungen an unseren Fachkräftenachwuchs. Bereits während der Ausbildung stehen die Vermittlung neuester technologischer Kenntnisse sowie vernetztes Denken im Fokus", sagt Geschäftsführer Peter Malata.

Lesen, Programmieren und Bedienen

Als Aufgabe wurde den Teilnehmern des Wettbewerbs das Lesen vorgegebener Fertigungszeichnungen, das Einrichten der CNC-Maschinen mit den passenden Werkzeugen, und das Programmieren und Bedienen gestellt. Binnen vier Stunden mussten entsprechende Bauteile mit allen Maß- und Oberflächenangaben gefertigt werden – und das so präzise wie möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.