Johannes-de-la-Salle-Gasse
Ärger um neue Wohnungen

Die Wohnungen passen nicht ins Ortsbild, meinen Anrainer.
5Bilder
  • Die Wohnungen passen nicht ins Ortsbild, meinen Anrainer.
  • Foto: Brandl
  • hochgeladen von Sophie Brandl

In Strebersdorf legen Anrainer Wert auf ein traditionelles Ortsbild. Stattdessen entstehen Wohnbauten.

FLORIDSDORF. Nach dem Artikel im Dezember 2020 über die Fillenbaumgasse, in dem Anrainer Bedenken bezüglich des Ortsbilds aufgrund von Neubauten äußerten, meldeten sich weitere Floridsdorfer mit ähnlichen Sorgen. Thematisiert wurde etwa die Johannes-de-la-Salle-Gasse.

"Die Lebensqualität ist dahin und ich überlege sogar, dass ich wegziehe, denn man muss sich nicht alles gefallen lassen", sagt ein Nachbar, der in der Gasse wohnt. Anrainer fürchten unter anderem, dass durch die Wohnprojekte und den Zuzug mehr Verkehr entstehen und sich die Parkplatzsituation zuspitzen wird. Ein passendes Verkehrskonzept wird daher gefordert.

Pflichtstellplätze erfüllt

Entlang der Johannes-de-la-Salle-Gasse 4 bis 12 wurde die "Neue Heimat" von "At Home"-Gewog gebaut. In unmittelbarer Nähe zum Areal der Schulbrüder wurde auf der Nummer 4 eine Wohnhausanlage mit 75 freifinanzierten Mietwohnungen errichtet. Weiters verfügt die Anlage über eine Tiefgarage mit 26 Autoabstellplätzen. Zudem gibt es 24 Stellplätze im Freien.

Am Ende der Johannes-de-la-Salle-Gasse 12 gibt es 169 Wohneinheiten mit 151 Stellplätzen in der Tiefgarage. Die Baupolizei bestätigt in beiden Fällen, dass die gesetzlich vorgesehenen Pflichtstellplätze zur Gänze errichtet werden. Das heißt, jeweils einer pro 100 Quadratmeter Nutzfläche.

Sorge um Verkehrslage

Zwischen den Wohnbauten befindet sich ein Kindergarten, die Schule Strebersdorf und ein Gymnasium. Auch hier benötigen das Lehrpersonal sowie weitere Mitarbeiter Parkplätze. Einige Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder in den Kindergarten. Dementsprechend viel Verkehr gibt es zu den Stoßzeiten.

"Der Verkehr und die Parksituation werden noch unerträglicher werden, als sie jetzt schon sind", meint der unmittelbare Nachbar. Ein weiterer Kritikpunkt sind auch die fehlenden Gehsteige in der Johannes-de-la-Salle-Gasse, die besonders im Schulbereich als Sicherheitsmaßnahme notwendig wären. Auch wenn viele Eltern hier zufahren, gibt es auch einige, die ihre Kinder zu Fuß in das Bildungszentrum bringen.

"Für diese Neubauten muss jeweils auf die Länge des Bauplatzes der Gehsteig vor der Liegenschaft hergestellt werden", meint dazu Gerhard Cech von der Baupolizei. Das Büro des Bezirksvorstehers Georg Papai (SPÖ) verweist wegen eines Verkehrskonzepts auf die Verkehrskommission im Bezirk.

Die MA28 ( Straßenverwaltung und Straßenbau) sagt, dass heuer der Gehsteig auf der dem Bildungscampus gegenüberliegenden Seite erweitert wird. "Der neue Gehsteig ist dann sicher über einen Schutzweg (Zebrastreifen) an den Bereich der Bildungseinrichtungen angebunden", ergänzt die MA28.

"Wir wissen, dass das dort ein Problemgebiet seit mittlerweile 30 Jahren ist. Das verstärkt sich natürlich durch den Wohnbau speziell in der Johannes-de-la-Salle-Gasse", meint  Josef Fischer, Vorsitzender der Verkehrskommission. Er weist auf das Problem hin, dass die Zu- und Abfahrt zu beiden Wohnanlagen über die Johannes-de-la-Salle-Gasse erfolgt. "Wir sind ständig in Dialog mit Thomas Capka, dem Geschäftsführer der Schulbrüder, mit Eltern, Schülern und der Polizei", verrät er. Jedoch gibt Fischer zu, dass es wenig Möglichkeiten bezüglich eines Verkehrskonzept in diesem Bereich gebe. "Wir versuchen alles, um mehr Sicherheit bieten zu können", versichert er. 

Machen Sie mit!

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie uns an floridsdorf.red@bezirkszeitung.at oder stimmen Sie hier ab.

Was sagen Sie zur Verkehrslage in der Johannes-de-la-Salle-Gasse?
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen