Maschine statt Mensch
In diesem Restaurant serviert ein Roboter (VIDEO)

6Bilder

Beim Edeljapaner HIRO bringt ein Roboter die Speisen – aber erst nachdem über das Handy bestellt wurde.

FLORIDSDORF. Das japanische Restaurant "HIRO" in der Seyringer Straße 6 hat zwar bereits seit Anfang des Jahres geöffnet, trumpft aber jetzt mit einer ganz besonderen Neuerung auf. Denn seit Kurzem haben die Mitarbeiter einen neuen Kollegen, der sie beim Servieren von Speisen unterstützt – einen Roboter.

Der Gastronom Maozou Zhu, der mit 14 Jahren von China nach Wien kam, kennt die technische Unterstützung bereits aus seinem Heimatland. Nun erprobt er den Roboter in seinem eigenen Lokal. Doch noch bevor die Speisen serviert werden, muss man diese erst noch bestellen.

Bestellung über das Handy

Auch der Bestellvorgang erfolgt nicht mehr unbedingt bei einem Kellner. Die Gäste haben die Möglichkeit, mit ihrem Smartphone einen QR-Code auf der Speisekarte zu scannen und so über ihr Handy zu ordern. Jedes Gericht ist bebildert, die Zutaten aufgelistet. Wer lieber persönlich und ganz ohne Technik bestellen möchte, "zu dem kommt selbstverständlich jederzeit eine Servicekraft an den Tisch", versichert Maozou Zhu.

Anschließend fährt der Roboter lautlos an den Tisch, begrüßt die Gäste und bittet sie, sich die Teller zu nehmen. Das Konzept von HIRO beruht auf dem "All you can eat, but à la carte"-Prinzip. Das heißt, Gäste bestellen viele kleine Speisen, die untereinander geteilt werden können. So hat man die Chance, sich durch die Karte mit über 150 Speisen durchzukosten.

Roboter bringt Sushi

Und so sieht es aus, wenn man von einem Roboter bedient wird:

Egal, ob Sushi, Speisen vom Tepanyaki-Grill oder gebackene Köstlichkeiten – für jeden ist hier etwas dabei. Auf 800 Quadratmetern bietet das Restaurant einen separaten Raum für Feiern an. Weitere Infos unter www.hirowien.at

Autor:

Barbara Schuster aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen