Rettungshunde bestehen Prüfung

Training für den Einsatz in unwegsamem Gelände: Hundeführer lernen ihre Vierbeiner abzuseilen, die Tiere ruhiges Verhalten.
3Bilder
  • Training für den Einsatz in unwegsamem Gelände: Hundeführer lernen ihre Vierbeiner abzuseilen, die Tiere ruhiges Verhalten.
  • Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe
  • hochgeladen von Christine Bazalka

FLORIDSDORF. Auf Herz und Nieren geprüft werden die Hunde, die bei den Johannitern als Retter im Einsatz sind. Die Internationale Rettungshunde Organisation schreibt zunächst einen Eignungstest vor, die Ausbildung beginnt dann oft schon im Alter von wenigen Wochen. Bei einer Prüfung müssen die Hunde dann unter Beweis stellen, was sie gelernt haben. Für Dieter Horn und sein Hund Lohengrin war es letzte Woche so weit: Sie haben bei der Trümmersuche an der schwersten Prüfung, der Vorbereitung auf den Einsatz, teilgenommen und mit "Sehr gut" bestanden. Die Vorbereitungsprüfungen haben Margit Handl mit ihren Hündinnen Gioia und Linnja und Renata Vigh mit ihrer Hündin Gyömbi ebenfalls gut absolviert.
Bei den Johannitern mit ihrer Zentrale in der Ignaz-Köck-Straße ist die Ausbildung zum Rettungshund gratis – auch die Hundeführer werden etwa zwei Jahre lang intensiv geschult. Nach abgeschlossener Prüfung stehen sie ehrenamtlich für Sucheinsätze zur Verfügung.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen