Wirtschaftskammer Wien
Startschuss für eine Karriere als Speditionskauffrau

Nazlican Boynuuzun (l.) und Sabrina Marinkovic absolvieren eine Lehre als Speditionskauffrau beim Hafen Wien.
4Bilder
  • Nazlican Boynuuzun (l.) und Sabrina Marinkovic absolvieren eine Lehre als Speditionskauffrau beim Hafen Wien.
  • Foto: Sellner
  • hochgeladen von Conny Sellner

Friseurin und Kosmetikerin waren gestern. Immer mehr Mädchen machen Karriere als Speditionskauffrau!

FLORIDSDORF. Was fällt Ihnen spontan ein, wenn Sie an typische Berufe für Frauen denken? Friseurin? Kosmetikerin? Sekretärin? Damit stehen Sie vermutlich nicht alleine da, doch der Trend geht schon länger in eine ganz andere Richtung!

Den besten Beweis dafür lieferte eine Informationsveranstaltung des Arbeitsmarktservice in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Wien, bei der Mädchen und Frauen der spannende Beruf der Speditionskauffrau nähergebracht wurde. Die Schulungshalle von Murad und Murad in der Holzmanngasse war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die zwei angehenden Speditionskauffrauen Sabrina Marinkovic und Nazlican Boynuuzun aus ihrem abwechslungsreichen Berufsalltag erzählten.

Spannender Berufsalltag

Die 19-jährige Donaustädterin Marinkovic absolviert gerade ihr viertes Lehrjahr im Hafen Wien und wollte ursprünglich Bürokauffrau werden. Nach berufspraktischen Tagen beim Hafen Wien war jedoch schnell klar, dass der Beruf der Speditionskauffrau genau das Richtige ist.
"Das ist viel interessanter als nur im Büro zu sitzen. Man lernt als Lehrling alle Abteilungen kennen – von Zoll bis Lager und Logistik – und hat viel mit Menschen zu tun. Das ist mein absoluter Traumjob", so Marinkovic.

Ähnlich denkt auch Nazlican Boynuuzun aus Simmering, die seit vergangenem Herbst eine Lehre als Speditionskauffrau ebenfalls beim Hafen Wien macht. Aktuell ist sie in der Zollabteilung eingeteilt und damit für die Verzollung von Waren aus Drittländern verantwortlich.
"Der Job ist abwechslungsreich und vielfältig. Genau das, was ich machen wollte", zeigt sich die junge Frau begeistert. Besonders spannend: Nazlican Boynuuzun wurde bei der Informationsveranstaltung 2019 auf den Beruf der Speditionskauffrau aufmerksam und ist somit der lebende Beweis dafür, dass die Initiative von AMS und WKW funktioniert.

Erfolgreiche Initiative

Die Idee zur Infoveranstaltung für Frauen stammt vom Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer, Davor Sertic, und der Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice, Petra Draxl.

Sertic weiß, wovon er spricht, wenn er sagt, dass Speditionskauffrau ein Job mit Zukunft für Mädchen ist. Schließlich sind in seinem Unternehmen 60 Prozent in diesem Bereich Frauen. "Als Speditionskauffrau hat man riesige Karrierechancen, einen verantwortungsvollen Job und ein Migrationshintergrund ist ein Plus, denn je mehr Sprachen man beherrscht, umso besser ist es." Infos gibt’s auf www.wko.at oder www.gibdirdenkick.at

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen