Bürgerbeteiligung oder Begegnungszone
Streit um Verkehrsberuhigung auf der Floridsdorfer Schleifgasse

Geht es nach den Floridsdorfer Grünen, soll die Schleifgasse, mit der kreuzenden Angerer Straße im Vordergrund, bald so aussehen.
  • Geht es nach den Floridsdorfer Grünen, soll die Schleifgasse, mit der kreuzenden Angerer Straße im Vordergrund, bald so aussehen.
  • Foto: Grüne Wien
  • hochgeladen von Christine Bazalka

Die Grünen preschen mit einem Vorschlag für eine Flaniermeile in der Schleifgasse vor, den die restlichen Bezirksparteien für übereilt und "geklaut" halten.

FLORIDSDORF. Wenn man das Einende vor das Trennende stellen will, muss man zuerst festhalten: Die meisten Floridsdorferinnen und Floridsdorfer schätzen den Schlingermarkt und wünschen sich, dass er Kundschaft anziehen kann und floriert. Die Bezirkspolitik ist sich einig, dass die Fußgängerverbindung vom Floridsdorfer Bahnhof zum Markt darum gestärkt werden sollte. Der Weg vom Pius-Parsch-Platz mit dem anschließenden Durchgang zur Angerer Straße weiter über die Schleifgasse wäre dafür gut geeignet: Der Teil bis zur Angerer Straße ist bereits Fußgängerzone. Soweit das Einende, beim Wie und Wann beginnt der Unfrieden.

Die verschiedenen Varianten, wie die Schleifgasse umgestaltet werden könnte, wurde in der Bezirksvertretung bereits ausführlich diskutiert. In der letzten Sitzung hat Bezirkschef Georg Papai (SPÖ) berichtet, dass um EU-Gelder für ein Bürgerbeteiligungsverfahren angesucht wurde, sodass die Anrainerinnen und Anrainer gemeinsam mit Fachleuten zu einer guten Lösung kommen können.

Begegnungszone Angerer Straße

Den Floridsdorfer Grünen geht das aber alles zu langsam: "Der Markt braucht dringend Unterstützung. Deshalb haben wir einen Vorschlag vorgelegt, über den man bei der Wahl am 11. Oktober abstimmen kann." Der sieht vor, dass die Schleifgasse zur Begegnungszone wird, und die Kreuzung mit der Angerer Straße so umgebaut wird, dass Autos sich einbremsen müssen und mit höchstens 20 Stundenkilometern queren. Die Schleifgasse sollen außerdem mit Schanigärten und Sitzmöbel zu einem angenehmen Platz zum Verweilen umgestaltet werden, die vorhandenen Bäume sollen um Gräser und Sträucher ergänzt werden. Damit soll eine bequeme Fuß- und Radverbindung zum Schlingermarkt geschaffen werden.

Die restlichen Parteien missfällt das Vorpreschen der Grünen: "Eine langjährig diskutierte Möglichkeit wird nun als neue Idee der Grünen für die kommenden Jahre präsentiert", steht in einer gemeinsamen Aussendung. "Die Möglichkeiten reichen von einer reinen Attraktivierung der Kreuzungsbereiche, bis zur Begegnungszone oder Fußgängerzone. Wie sich diese fußläufige Verbindung letztendlich gestalten wird, soll eben gemeinsam erarbeitet werden.“ Dass die Grünen das Bürgerbeteiligungsverfahren nicht abwarten wollten und sich stattdessen mit "geklauten Projekten" schmücken würden, sehe man als Affront.

Den Vorwurf, gegen Bürgerbeteiligung zu sein, möchte der Floridsdorfer Grünen-Chef Heinz Berger nicht auf sich sitzen lassen: "Das ist doch nur Etikettenschwindel, um dieses Projekt bis nach der Wahl nicht angehen zu müssen", sagt er, "und wenn der Bezirkschef sagt, er sei für Bürgerbeteiligung, kann ich nur lachen." Er wolle eben jetzt, vor der Wahl, ein konkretes Projekt vorlegen, und nicht mehr länger warten.

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Das Rockstar-Menü beinhaltet als Welcome Drink ein Glas Sekt, einen Appetizer, ein Hauptgericht und ein Dessert. Softdrinks und 2 Gläser Wein/Bier sind inklusive.
3 4 2

Newsletter abonnieren und gewinnen
Rockstar Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna zu gewinnen!

Und außerdem verlosen wir noch einen Sennheiser CX 350BT Bluetooth In-Ear-Kopfhörer für all unsere Newsletter-Abonnenten! Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen