Trubel bei Tag der offenen Tür in der Patrizigasse

Engagierte Schülerinnen: Barbara Klement, Nadine Scheck, Veronika Oberer, Yasmin Preininger und Jennifer Gitschner präsentieren das „Kambodscha Projekt“.
  • Engagierte Schülerinnen: Barbara Klement, Nadine Scheck, Veronika Oberer, Yasmin Preininger und Jennifer Gitschner präsentieren das „Kambodscha Projekt“.
  • Foto: Bachl
  • hochgeladen von Agnes Preusser

(nba). Die BAKIP in Floridsdorf veranstaltete einen Tag der offenen Tür. Dabei konnten sich die Besucher nicht nur über die pädagogische Einrichtung informieren, sondern erfuhren auch einiges über soziale Projekte gegen Zwangsprostitution und Kinderhandel.

„Wir sind ein Gymnasium mit Berufsausbildung zur Kindergartenpädagogin oder zum Kindergartenpädagogen“, erklärt Christina Wichtl. Christina zählt zu den Schülern, die interessierte Besucher am Tag der offenen Tür der BAKIP der Patrizigasse 2 in Floridsdorf durchs Schulgebäude führen. Sie präsentiert einen
Musterstundenplan, berichtet von der Zusatzausbildung Hortpädagogik und vom Freigegenstandsbereich Früherziehung, zeigt die Proberäume der Tanzgruppe und der Schulband „Lautstark“, die bei Schulbällen und -festen auftritt. Und dann schlängelt sie sich mit ihrer Gruppe weiter durch die gefüllten Gänge, Richtung „Englisch-Container“, wo unter anderem Lernhilfen für den Englischunterricht im Kindergarten vorgestellt werden.

Übungskindergarten
Der Tag der offenen Tür bietet nicht nur die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Unterrichtsstunden, sondern auch der Führung durch den Übungskindergarten. Im Festsaal begrüßt Direktorin Brigitte Cizek gemeinsam mit Schulsprecherin Kathrin Neuditschko die Besucher, gefolgt von Präsentationen aus verschiedenen Ausbildungsbereichen. Vor allem Mädchen sind in der Schule anzutreffen, doch auch Burschen absolvieren die fünfjährige Ausbildung zum Kindergartenpädagogen, die mit Matura abschließt. Florian Gabert, zum Beispiel, der in einem Klassenzimmer von Schülern im Unterricht angefertigte Musikinstrumente präsentiert. „Das ist wirklich praktisch, die kann man dann gleich später im Kindergarten verwenden“, meint Christina. Marco Anreitter arbeitet gerade an einer Bambusflöte – Bambusflöte ist ein Lehrfach an der BAKIP, die Flöten werden von den Schülern selbst hergestellt.

Eignungsprüfung
Ein paar Schritte weiter, im Turnsaal, vermitteln Kerstin Kreuzer und Jennifer Markovic gemeinsam mit Kolleginnen Einblick in die Eignungsprüfung in Bewegung und Sport. Getestet werden unter anderem Laufschnelligkeit, Ausdauer, Sprungkraft und Bewegungskoordination. Neben dem sportlichen Teil umfasst die Eignungsprüfung, deren Bestehen neben dem positiven Abschluss der 8. Schulstufe Voraussetzung für die Aufnahme an der Ausbildungsstätte für Kindergartenpädagogik ist, auch die Bereiche Kreativität, Musikalität und
Kommunikationsfähigkeit.

Kinderhandel
Im Erdgeschoß informieren Schüler schließlich über ein sozialpädagogisches Projekt der BAKIP, das „Kambodscha Projekt“. „Wir haben ein Mädchen aus der Zwangsprostitution befreit“, erzählt Christina Wichtl. Ziel des Projekts war nämlich nicht nur die kritische Auseinandersetzung mit Zwangsprostitution und Kinderhandel im fächerübergreifenden Unterricht, sondern auch das Aufbringen finanzieller Mittel, um einem kambodschanischen Mädchen einen Ausbildungsplatz zu finanzieren. Mit den Einnahmen durch Spenden und durch Produktion sowie Verkauf diverser Produkte über das Schuljahr hinweg könnte sogar noch weiteren betroffenen Kindern geholfen werden. Und wenn es nach Christina geht, sollten es noch viel mehr werden: „Hoffentlich wird dieses Projekt fortgeführt.“

Autor:

Agnes Preusser aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.