Floridsdorfs Beachboy weiterhin in Topform !

Vor der EM in Topform: Lorenz Petutschnig (li.) und Floridsdorfs Beachboy Tommy Kunert
  • Vor der EM in Topform: Lorenz Petutschnig (li.) und Floridsdorfs Beachboy Tommy Kunert
  • hochgeladen von Franz Kunert

Kunert/Petutschnig werden beim FIVB Open in Anapa Neunte !

Thomas Kunert und Lorenz Petutschnig präsentieren sich unmittelbar vor der Heim-EM, die nächste Woche in Klagenfurt über die Bühne geht, weiterhin in Topform.
Nach dem 9 Rang beim CEV Masters in Novi Sad letzte Woche überzeugen sie mit einer weiteren Top10 – Platzierung beim FIVB Open in Anapa und liefern somit ihr bestes gemeinsames internationales Ergebnis.

Sie eröffneten das Turnier am Donnerstag mit einem hart erkämpften 2:1 – Erfolg gegen Giginoglu/Sekerci (TUR), mussten sich dann aber der Nummer 1 des Turniers, Semenov/Koshkarev(RUS), nach gutem Spiel mit 19:21 und 18:21 geschlagen geben. Die beiden Österreicher fixierten am Freitag mit einem 21:16 und 22:20 – Sieg gegen Israel den zweiten Gruppenplatz und damit den Aufstieg in die Finalrunde.

Auch gegen die Italiener Cecchini / Ingrosso bleiben Kunert/Petutschnig ungefährdet und siegen sicher mit 21:18 und 21:19.

Im Achtelfinale scheitern sie dann aber in einem kuriosen "Wind-Spiel". Gegen die Slowenen Zemljak/Pokersnik starten sie bei heftigen Windböen fulminant mit 21:15. Im zweiten Satz kämpfen sie sich von 17:19 noch auf 19:19 heran, verlieren ihn aber unglücklich mit 19:21. Der dritte Satz wird dann wegen eines zu heftigen Sturms über eine Stunde lang unterbrochen. Nach mehr als 2 Stunden Spielzeit verlieren sie mit 12:15.

„Das ist mehr als ärgerlich. Wir hätten im zweiten Satz schon alles klar machen können aber das Glück war heute nicht auf unserer Seite. Platz 9 ist aber ein super Ergebnis und wir hoffen, dass uns dafür in Klagenfurt das Quentchen Glück zur Seite steht“, blickt Kunert bereits auf die Heim-EM.

„Wir haben eineinhalb Sätze lang unser allerbestes Beachvolleyball gespielt, haben dann nur ein bißchen nachgelassen und das haben die starken Slowenen sofort eiskalt bestraft. Wir haben hier eine große Chance vertan, da der weitere Turnier-Ast eine recht günstige Auslosung beschert hätte. Wir konzentrieren uns aber jetzt voll auf die EM“, stößt Petutschnig ins gleiche Horn.

Beide sind bei der ab Dienstag beginnenden Heim-Europameisterschaft in Klagenfurt für Österreich am Start.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen