Floridsdorf meets Simmering
Football-Kooperation zwischen Junior Tigers und Warlords

Kleiner Tiger Michael Schneider zusammen mit großem Warlord Marcel Mayerhofer auf dem Platz in der Eipeldauer Straße 6.
3Bilder
  • Kleiner Tiger Michael Schneider zusammen mit großem Warlord Marcel Mayerhofer auf dem Platz in der Eipeldauer Straße 6.
  • Foto: Sellner
  • hochgeladen von Conny Sellner

Floridsdorf meets Simmering: Ab sofort trainieren die Junior Tigers zusammen mit den Warlords.

FLORIDSDORF/SIMMERING. Bei den Junior Tigers in der Eipeldauer Straße 6 dreht sich seit jeher alles um den Nachwuchs. Das hat sich in der Vergangenheit bis nach Simmering herumgesprochen, wo das Team der Warlords, das selbst keinen Nachwuchs ausbildet, ihre kleinen Footballer nach Floridsdorf zum Training geschickt hat.

Nun kommt zusammen, was zusammengehört: Die Warlords sind nach Floridsdorf übersiedelt, wo sie ab sofort gemeinsam mit den Tigers trainieren. "Tigers-Präsidentin Sabine Katzmayer meint dazu: "Das Ziel der Kooperation wäre natürlich, dass viele unserer Nachwuchsfootballer später bei den Warlords spielen und mit dem Team Erfolge feiern."

Footballteams wachsen zusammen

Die Vereinigung von Floridsdorf und Simmering auf dem Spielfeld ist für beide Seiten ein Gewinn, wie auch der Headcoach der Warlords, Florian Keringer betont: "Wir haben damit erstmals die Möglichkeit, unseren Nachwuchs am selben Platz zu trainieren. Und da auch wir Trainer uns ebenso wie das gesamte Team untereinander so gut verstehen, kann daraus nur was Gutes entstehen."

Ein gutes Miteinander ist die Erfolgsformel bei den Junior Tigers. Hier herrscht nicht nur auf dem Platz, sondern auch zwischen den Eltern Fairplay und alle helfen mit, wenn es um das Organisieren von Matches oder Festen geht. "Football ist ein sehr gemeinschaftlicher und fairer Sport. Diese Werte werden auch schon unseren kleinsten Spielern vermittelt", so Katzmayer.

Mädchen sind immer willkommen

Angefangen bei der U11 bis hinauf zur U18 – die höchste Liga bei den Tigers – stehen Jungs und Mädchen gemeinsam auf dem Spielfeld, wobei das Verhältnis noch eindeutig zugunsten der männlichen Spieler steht. "Wir freuen uns immer, wenn auch Mädchen zu uns zum Trainieren kommen. Football ist schon lange kein reiner Männersport mehr", ist Katzmayer überzeugt.
Wer selbst einmal ausprobieren möchte, ob die Sportart das Passende für sie oder ihn ist, kann jeden Freitag ab 17 Uhr zum Schnuppern in die Eipeldauer Straße 6 kommen. Nähere Infos gibt’s unter www.juniortigers.at

Autor:

Conny Sellner aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.