Für Floridsdorfs Beachboy Tommy Kunert wird ein Traum wahr !

Diese Woche geht's los: Tommy Kunert beobachtet den Aufbau des WM-Stadions
6Bilder
  • Diese Woche geht's los: Tommy Kunert beobachtet den Aufbau des WM-Stadions
  • hochgeladen von Franz Kunert

Die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft 2017 auf der Wiener Donauinsel hat ihre ganz besondere Geschichte. Mit der WM-Teilnahme geht für den Floridsdorfer Beachboy Tommy Kunert ein langgehegter Jugendtraum in Erfüllung !

Seinen ersten Kontakt zum Beachvolleyball hatte er an einem "Bringt die Kinder zum Volleyball" - Tag des damaligen Volleyballvereins "Donaukraft" im Jahre 1996 direkt auf der Wiener Donauinsel.

Schon bald avancierte Beachvolleyball zu Tommys Lieblingssportart und er startete bei verschiedenen Jugendturnieren in ganz Österreich.

Thomas besuchte acht Jahre lang das Schulschiff "Bertha von Suttner" auf der Wiener Donauinsel, bis er 2007 ebendort erfolgreich maturierte. Damals dachte wohl kaum jemand daran, dass genau an diesem Ort ein ganz anderer Traum in Erfüllung gehen würde.

Nachdem er Kaderspieler des Österreichischen Beachvolleyball-Nachwuchses (Team Austria Beachvolleyball) wurde, begann er mit dem Studium der Sportwissenschaften. Das tägliche Training absolviert er am ÖVV-Beachvolleyballstützpunkt in Wien Floridsdorf (MAXX-Sportcenter Jedlersdorferstraße), die Ausdauereinheiten werden auch öfters auf die Donauinsel verlegt.

In den folgenden Jahren absolvierte Kunert mehr als einhundert nationale und internationale Beachvolleyballturniere, immer mit zwei klaren Zielen vor den Augen: die Qualifikation für Olympia und die Qualifikation für die Beachvolleyball-WM.

Auf seinem Weg errang er zwei Bronze-Medaillen für Österreich bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Portugal (2014) sowie in Estland (2016) und war Mitglied des erfolgreichen Österreichischen Continental Cup Teams 2016, mit dem er gemeinsam mit Christoph Dressler, Xandi Huber und Robin Seidl einen weiteren Olympia-Slot für Rio 2016 für den ÖVV holte.

Und heuer schaffte er gemeinsam mit Christoph Dressler als Nummer 2 Team Österreichs die Qualifikation für die Beachvolleyball Heim-Weltmeisterschaft auf der Wiener Donauinsel !

Und hier schließt sich dieser besondere Kreis, dass SEINE Weltmeisterschaften genau auf SEINER Donauinsel unmittelbar vor SEINEM Schulschiff in SEINER Heimatstadt Wien in seinem SEINEM Heimatbezirk Floridsdorf sattfinden.

Tommy Kunert:
„Es ist für Christoph und mich ein echter Karrierehöhepunkt, hier bei der Heim-WM in Wien an den Start gehen zu können. Für mich ist es natürlich noch einen Tick spezieller, da ich hier vor all meinen Freunden, Verwandten, Familie und Fans spielen kann. Die Stimmung wird unbeschreiblich werden. Ich verfolge täglich am Weg zum Training den Aufbau des Stadions und spüre bereits das gewisse Kribbeln.

Eines können wir allen Fans versprechen – Christoph und ich werden um jeden einzelnen Punkt in jedem einzelnen Spiel kämpfen wie die Löwen ! Wir sind bis in unsere letzte Nervenfaser voll motiviert!“

Alle Infos zur WM und den detaillierten WM-Spielplan finden Sie hier:
WM-Spielplan

Das Team Kunert/Dressler können sie hier verfolgen:
Beachvolleyballteam Kunert/Dressler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen