Verein Plastic Planet Austria und Green Heroes
Donauinselcleanup November 2018 mit Stöpselübergabe

Verein Plastic Planet und Green Heroes Donauinselcleanup November
19Bilder
  • Verein Plastic Planet und Green Heroes Donauinselcleanup November
  • hochgeladen von stella witt

Dieses Mal waren Mitglieder aus zwei Vereinen vertreten, die sich für dieselbe Sache einsetzen: Die Plastik- und Müllreduktion.
 42 Kilometer Strand und Naturschutzgebiet: Die Donauinsel ist nicht nur Teil des Hochwasserschutzes. Sie hat für Menschen, Tiere und Pflanzen viel zu bieten.
Der Verein Plastic Planet Austria und Green Heroes hatten sich zwei Stunden als Ziel gesetzt und es kamen wieder beträchtliche  Summen an Markennamen zu Stande, die vorhanden waren.
Gleich vorweg: Im Winter dürften Dosen beliebter sein als im Sommer.
Red Bull und Gösser sind die Gewinner des Monats November! Gratulation!
Die Aktivitäten der Sprayer ist auch auf Sparflamme, es wurde nur eine giftige Sprühdose der Wändeverzierer gefunden.
Glasflaschen waren auch zur Genüge dabei, es sollte nicht nur ein Plastikflaschen und Dosen- sondern auch ein Glasflaschenpfand eingeführt werden, denn Alkohol wird gerne im Freien auf der Donauinsel genossen.
Ganz besonders gefreut haben sich die Teilnehmen als sie eingiveaway des Donauinselfestes des Jahres 2017 - eine Plastikhand der Spardabank - fanden.
Schliesslich sind Banken sehr spendabel...

Circa 50PET und 185Dosen im Gegensatz zu 30 Glasflaschen wurden im Gebüsch und Wasser des Schutzgebietes gefunden.

Rechnet man das a 50 cent das Stück wären 132,50 Euro eingenommen worden. Dieses Geld verwehrt 9 Freiwilligen also die Industrie. Das heisst pro Person 5,80 Euro pro Stunde ist die Industrie also zu neidig.
Genausoviel hätten die Teilnehmenden mit dem Geld als Zeitverlust und für den Einsatz bekommen. 
Natürlich versteht man jetzt, dass Politiker, die der Wirtschaft nahe sind, meinen, dass sehr gut recycelt wird und Österreicher ein Pfand nicht brauchen, denn die Erzeuger verdienen so natürlich mehr und irgendjemanden Dummen wird man immer finden, dem die Natur wichtig ist.
Schlussendlich übergaben die Freiwilligen die gesammelten Plastikstöpsel an http://www.stoepsel-sammeln.at/ deren Sammelstelle praktischerweise gleich eine Station weiter bei der Kirche der U1Station UNO City ist.
Die mühevoll gesammelten Stöpsel kommen 12 behinderten Kindern zu Gute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen