19.10.2017, 10:20 Uhr

Floridsdorfer Judoka auf Erfolgskurs

Magdalena Krssakova hat heuer in Tiflis ihren ersten Judo Grand-Prix gewonnen - auf diese Medaille ist sie besonders stolz

Magdalena Krssakova vom Meidlinger Judoclub Sirvan ist die junge Hoffnungsträgerin des Österreichischen Judosports.

FLORIDSDORF. "Meine Eltern wollten, dass ich neben der Schule am Nachmittag eine sinnvolle Beschäftigung habe", erinnert sich Magda Krssakova. So schnupperte die Floridsdorferin in die Sportart Judo hinein, das der Meidlinger Judoklub Sirvan in Krssakovas Schule anbot.

Sie war mit viel Engagement dabei und schaffte es, mit 14 Jahren erstmals den Meistertitel zu erringen. "Ab da wollte ich mehr", erinnert sich die Sportlerin. Das bedeutete bis zu drei Trainingseinheiten am Tag. Obwohl sie neidisch darauf blickte, wenn ihre Freunde Partys feierten, während sie trainieren musste, entschied sich Krssakova für den Sport. "Judo steht an erster Stelle für mich." Schließlich ist der Sport nicht nur Berufung, sondern Beruf: Gleich nach der Matura wurde die erfolgreiche Floridsdorferin Heeressportlerin. "Das gibt mir die großartige Möglichkeit, mich voll dem Sport zu widmen."

Dass sie daneben auch noch studiert – seit 2012 Biologie und seit September 2017 absolviert sie den von der Sporthilfe geförderten Lehrgang Business-Administration und Sport – ist auch für ein Organisationstalent wie sie nicht immer leicht mit dem "Fulltimejob" Judo vereinbar. Doch der Erfolg gibt ihr Recht. "2017 ist mein absolut erfolgreichstes Jahr", so Krssakova stolz, die noch immer in ihrem Meidlinger Studio trainiert. "Ich wurde als eine von drei Wiener Sportlerinnen sogar für die Sportlerin des Jahres nominiert."


Top 12 der Weltrangliste

Bis heute hat sich die 23-Jährige bereits in die Top 12 der Weltrangliste gekämpft. Die regierende Staatsmeisterin wurde bei der aktuellen Judo-Weltmeisterschaft beste Österreicherin und verpasste das Viertelfinale nur knapp im Kampf mit der Titelverteidigerin. Mehr Erfolg hatte Magda Krssakova in Tiflis in Georgien: Hier gewann sie ihren ersten Judo-Grand-Prix.

Immer mit dabei ist ihr Erfolgstrainer Amjad Karimyan, Gründer des Judo-Klubs Sirvan. Seit 15 Jahren sind die beiden sportlich auf dem Weg nach oben. Ihr nächstes Ziel ist die Qualifikation für Olympia 2020. Bis dahin ist Krssakova auch mit Trainer Karimyan in Schulen unterwegs, um die Kinder für Sport zu begeistern. Filme und Infos zu Magdas Kämpfen gibt es auf www.sirvan.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.