16.04.2018, 13:57 Uhr

Ajvar ums Eck: Ausländische Supermärkte boomen

Ali Özkur kauft täglich frisches Obst und Gemüse für seinen Supermarkt in der Deublergasse ein.

Ausländische Supermärkte punkten durch ihr großes Frischeangebot bei Obst und Gemüse.

FLORIDSDORF/BRIGITTENAU. Sie heißen Sepas, Josco, Özkur oder Grosik, führen Obst & Gemüse sowie ausländische Spezialitäten und ihre Besitzer kommen aus der Türkei, Polen, Griechenland oder Asien. Viele ehemals leerstehende Geschäftslokale wurden in den letzten Jahren von Supermärkten mit ausländischen Besitzern übernommen. Um sich gegen die Konkurrenz von Billa & Co. durchzusetzen, zählt Frische und Vielfalt ganz besonders.

So baut etwa Duran Das vom Sepas-Markt in der Jägerstraße im 20. Bezirk ganz besonders auf seine täglich frische Obst- und Gemüselieferung. Ebenso Ali Özkur, der seit 2012 den gleichnamigen Supermarkt in der Deublergasse in Floridsdorf, führt: „Ich fahre jeden Tag zwischen 2 und 3 Uhr früh auf den Großgrünmarkt, um besonders frisches Gemüse anbieten zu können.“ Seine Kunden, die zu 90 Prozent aus Österreich kommen, danken es ihm mit großer Treue. So sagt etwa die Kundin Isabella: „Die Qualität ist sehr gut und günstig. Zusätzlich gibt es viele Variationen und warme Mittagessen und Snacks.“

Ähnlich zufrieden zeigen sich die Kunden von Mehmet Vurals Hürpas-Supermarkt, der ausgehend von seinem Stammsitz am Brunnenmarkt auch Filialen in der Brigittenauer Dresdner Straße, der Floridsdorfer Prager Straße und der Simmeringer Kaiserebersdorfer Straße hat. Die Kundin Sybil lobt das umfangreiche Angebot und Sophie meint: „Wer irgendeine Zutat nicht findet, sollte bei Hürpas vorbeischauen.“

Dass die ausländischen Spezialitäten auch etwas das Heimweh reduzieren, davon erzählt Aram Achmed vom polnischen Supermarkt Grosik in der Prager Straße: „Wir importieren unsere polnischen Lebensmittel direkt und versorgen damit zu 95 Prozent auch polnische Kunden.“ Neben dem 2016 eröffneten Markt mit sieben Mitarbeitern in Floridsdorf gibt es auch noch eine Filiale in Simmering. Insgesamt hofft man bei Grosik auf einen positiven Zuwachs in der nächsten Zeit.

Marktamt kontrolliert

Wie viele Supermärkte einen ausländischen Inhaber haben, wird von keiner Statistik erfasst. „Jeder Gewerbetreibende, auch die Supermärkte mit ausländischen Spezialitäten, müssen einen österreichischen Gewerbeschein besitzen", stellt Alexander Hengl vom Marktamt klar.
0
1 Kommentarausblenden
1.977
Zoltán Odri aus Josefstadt | 20.04.2018 | 16:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.