09.07.2018, 18:41 Uhr

Ankerplatz Floridsdorf: Neues Leben für den Schlingermarkt

Stadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher Georg Papai präsentieren das Kunstprojekt Ankerplatz Floridsdorf. Start ist im Herbst. (Foto: PID/Gökmen)

Mit dem Kunstprojekt "Ankerplatz Floridsdorf" soll der Floridsdorfer Markt wiederbelebt werden. Im September werden die Segel gehisst.

FLORIDSDORF. Jeder Floridsdorfer kennt ihn und war mit Sicherheit schon einmal dort. Der Schlingermarkt im Zentrum des Bezirks war jahrzehntelang beliebter Treffpunkt, sorgte in letzter Zeit jedoch für Schlagzeilen. Stichworte wie "Heruntergekommen" und "Unattraktiv" waren da zu lesen.

Jetzt setzt die Stadt zusammen mit dem Bezirk zusätzlich auf Kultur, um mehr Besucher auf den Markt zu locken. Dafür haben der Verein Stadtwurzeln, die Gebietsbetreuung und der Verein SOHO in Ottakring gemeinsam ein Kunstprojekt initiiert: Ankerplatz Floridsdorf, ein Schiff am Schlingermarkt. Dieses besteht aus einer Reihe von Veranstaltungen – beispielsweise von der „Schiffstaufe“ bis zum „Kapitänsdinner“ – und soll bei jenen, die vor Ort leben und arbeiten, das WIR-Gefühl stärken.

„Werftbüro“ als Anlaufstelle

„Ich sehe in diesem Kunstprojekt einen weiteren Mosaikstein in einer Reihe von Impulsen, die zur Belebung des Marktes und zur Entwicklung eines Gemeinschaftsgedankens beitragen sollen“, so Bezirksvorsteher Georg Papai. Dazu wird aus dem Stützpunkt der Gebietsbetreuung Stadterneuerung, die im Mai in das ehemalige Gasthaus Schlingerhof eingezogen ist, ein „Werftbüro“. Von dort aus werden die gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen geplant.

Den gedanklichen und thematischen Rahmen dafür bildet das symbolische Forschungsschiff. Direkt am Marktgelände werden Teile des imaginären Schiffs errichtet: Schiffsutensilien wie Segel, Steuerrad und Masten werden sichtbar für die Nachbarschaft an, in und vor den Marktständen platziert.

Kapitänsdinner am Markt

Für die geplanten Veranstaltungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: So könnte eine Schiffstaufe gemeinsam bei großem Buffet, zu dem alle beigetragen haben, gefeiert werden. Ein anderes Mal werden stolz die Segel gesetzt und an einem Nachmittag gehisst.
Oder man lässt ein großes Kapitänsdinner mit Heimorgelorchester und Ansprachen stattfinden. An einem weiteren Abend könnte eine Gala-Diabilder-Show, die von fernen Reisen erzählt, stattfinden. Welche Veranstaltungen das konkret sein werden, wird in den Sommermonaten von den Menschen erarbeitet, die sich am Prozess beteiligen möchten.

Zurzeit wird am Markt die technische Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht. Außerdem arbeitet die Bezirksentwicklungskommission gerade an einem Leitbild für den Schlingermarkt, das im Herbst 2018 beschlossen und veröffentlicht werden soll.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.