14.09.2018, 14:14 Uhr

Floridsdorf: Cannabisgeruch lockte Polizei auf Dachboden

Am Dachboden des Hauses wurden Cannabispflanzen zum Trocknen aufgehängt. (Foto: LPD Wien)

Weil sie einen intensiven Cannabisgeruch wahrnehmen konnten, führten Beamte in Floridsdorf eine Hausdurchsuchung durch. Dabei fanden sie eine Hanfaufzucht im Keller - getrocknet wurden die Pflanzen dann am Dachboden.

FLORIDSDORF. In der Floridusgasse wurden Beamte im Zuge ihres Streifendienstes am Donnerstagabend, 13. September, auf einen starken Cannabisgeruch aufmerksam. Da es eindeutig war, woher der Geruch kam, läuteten sie bei dem Wohnhaus an.

Auf den Geruch angesprochen gab der 57-jähriger Hauptmieter an, dass er "einige Untermieter hätte und diese womöglich einen Joint geraucht hätten". Im Zuge einer Hausdurchsuchung konnten jedoch bei dem Mann und weiteren zwei Personen mehrere Gläschen mit Marihuana sowie wie ein Portionssäckchen der Droge DMT (Dimethyltryptamin) sichergestellt werden. 


Professionelle Hanfauftzucht im Keller

Am Dachboden des Hauses fanden die Polizisten mehrere Cannabis- Pflanzen, die dort zum Trocknen aufgehängt waren. Im Keller wurde eine professionelle Hanfaufzucht mit Gebläse und Filteranlage vorgefunden, in der weitere sechs Pflanzen kurz vor der Ernte standen. Die drei Männer wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt, das Suchtgift wurde sichergestellt.

Fotos: LPD Wien
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.