02.09.2014, 00:00 Uhr

Floridsdorfer Gratis-Surfen geht in den Probebetrieb

Harald Böck (l.), zuständig für WLAN bei der Stadt Wien, und Bezirkschef Georg Papai (SP) mit einem Access Point.
FLORIDSDORF. Über vier Zugangspunkte, englisch Access Points, wird das Floridsdorfer Zentrum künftig mit kostenlosem WLAN, also Internet-Zugang, versorgt. Seit Ende August läuft der Probebetrieb.

Internet und lokale Infos
Benutzer müssen sich einmal registrieren, danach können sie acht Stunden lang ununterbrochen im Internet surfen. Nur die Datenmenge ist begrenzt. Darüber hinaus werden standortbezogene Informationen angeboten. Zwei Access Points befinden sich am Spitz, einer am Pius-Parsch-Platz und einer am Franz-Jonas-Platz. Die Errichtungskosten betragen etwa 35.000 Euro.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.